Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

LA BOHÈME

LA BOHÈME

Regie Robert Dornhelm
Kinostart 23.10.2008

Kritiken • LA BOHÈME

24. Oktober 2008 | LA BOHÈME • Kritik • Der Tagesspiegel

Das der Film trotz aller Schwächen doch funktioniert, liegt laut Frederik Hanssen an Anna Netrebko und Rolando Villazón. "Denn sie beweisen hier, dass sie nicht nur in den Köpfen der Marketingstrategen das aktuelle Traumpaar der Oper sind. Die russische Sopranistin und der mexikanische Tenor sind genuine Live-Künstler, die man sehen will und nicht nur hören. Beiden gelingt es, im Filmstudio die darstellerische Intensität einer realen Aufführungssituation herzustellen – und gleichzeitig ihre Gesten, die sonst bis in den dritten Rang wirken sollen, klein genug zu machen."

08. Oktober 2008 | LA BOHÈME • Kritik • Der Standard

Laut Isabella Reicher beschert LA BOHèME "den Fans vor allem naheliegende Schauwerte, Perspektiven auf und eine Nähe zu den überlebensgroßen Stars wie sie ein Live-Ereignis nicht bietet. Aber Netrebko und Villazón mimen ihre Rollen in einer Studiokulisse, die ein Klischee-Paris des vorvorigen Jahrhunderts beschwört. Die visuelle Umsetzung unterscheidet sich über weite Strecken kaum vom Transfer einer Bühnendarbietung - nur in einzelnen Szenen wagt der Film sich vor ins Surreale, weitet den Raum kurz ins Imaginäre oder konzentriert sich auf die Gesichter in einer Weise, wie sie tatsächlich nur das Kino kennt und kann."

07. Oktober 2008 | LA BOHÈME • Kritik • critic.de

Der Film fordert wenig und taugt sicher, um die Oper kennenzulernen, stellt Thorsten Funke fest. "Anna Netrebko verfügt über mindestens so viel Leinwand- wie Bühnenpräsenz, was Dornhelm mit zahlreichen Großaufnahmen ihres Gesichts auszunutzen versteht. Die Kamera fungiert sozusagen als Opernglas. Um der Eintönigkeit zu entfliehen, setzt er auch jede Menge konventionelle filmische Zaubertricks ein; Überblendungen etwa oder Tiefenschärfe, auch einige sinnfreie Spielereien mit Farbe und Schwarzweiß. Netrebkos Dauerpartner Rolando Villazón als Rodolfo fällt es schwer, die übertriebene Mimik eines Opernstars abzulegen, die hier etwas deplatziert wirkt."

03. Oktober 2008 | LA BOHÈME • Kritik • ray-magazin

Marc Hairapetian lobt die Sängerin Anna Netrebko. Sie "beweist Mut zur Einfachheit und überlässt die von ihr einstmals mit Bravour gesungene, glamouröse Partie der Musetta Gesangskollegin Nicole Cabell. Die aus Kalifornien stammende Sopranistin mit afroamerikanisch-asiatisch-europäischen Wurzeln ist die eigentliche Entdeckung des Films: Stimmlich und darstellerisch zieht sie alle Register, vom Männer verschlingenden Vamp bis zur treu sorgenden Freundin, die ihren Schmuck für die auf dem Sterbebett dahinsiechende Mimi verkauft. Eine Oper ohne Ouvertüre und ohne Abspannmusik, doch was sich dazwischen abspielt, wird Klassikfreunde aller Generationen begeistern."

02. Oktober 2008 | LA BOHÈME • Kritik • programmkino.de

Musikalisch kann Michael Meyns nicht aussetzen, aber "allein, was nutzt es, wenn sich die Figuren in zwar aufwändigen, aber vollkommen banalen Dekors bewegen, die selbst den meisten Stadttheatern zu plakativ wären. Von der Originalität mit der etwa einst Michael Powell die Strauss-Operette OH. ROSALINDA! fürs Kino adaptierte, ist Dornhelms LA BOHèME weit entfernt. Will man einen wirklichen Kinofilm über das Leben der Boheme sehen, sollte man auf Baz Luhrmanns MOULIN ROUGE zurückgreifen, dessen Geschichte eine kaum verklausulierte Adaption der Puccini-Oper, wenngleich mit anderer Musik, ist."

02. Oktober 2008 | LA BOHÈME • Kritik • programmkino.de

Thomas Engel sah "keine nur theatermäßig abgefilmte Operndarbietung, sondern eine filmnahe, regiemäßig durchaus gelungene Inszenierung des Puccini-Werkes mit zeitgenössischen Bildern aus dem Paris des 19. Jahrhunderts, mit anschaulichen Massenauftritten und natürlich mit der Originalhandlung der Oper. Den Chor nicht zu vergessen."

01. Oktober 2008 | LA BOHÈME • Kritik • filmz.de

Linksammlung bei filmz.de

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,28343