Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SPIEL DER TRÄUME

SPIEL DER TRÄUME

Regie Uberto Pasolini
Kinostart 07.05.2009

Kritiken • SPIEL DER TRÄUME

07. Mai 2009 | SPIEL DER TRÄUME • Kritik • Berliner Zeitung

Laut Katja Lüthge wirbt der Regisseur "geschickt und mit viel Humor für seine Protagonisten und das Recht auf Reisefreiheit, ohne das soziale Elend vollkommen auszublenden. Ob die realen Vorbilder, die man übrigens auf Youtube beim Singen der Nationalhymne und einem ihrer Spiele sehen kann, wirklich so gewitzt waren oder doch von professionellen Schleppern gelotst wurden, sei allerdings dahingestellt."

07. Mai 2009 | SPIEL DER TRÄUME • Kritik • Der Tagesspiegel

Sehr sehenswert findet Nadine Lange den Film. "Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit, die Regisseur Umberto Pasolini mit viel Humor und einem überwiegend aus Laien bestehenden Ensemble umsetzt. Elegant thematisiert er auch politische Fragen wie die westliche Visa-Vergabe und Rassismus."

04. Mai 2009 | SPIEL DER TRÄUME • Kritik • br-online.de

Der Regisseur lässt sich laut Margret Koehler Zeit, die menschelnde Geschichte zu erzählen. "So taucht er ein in den Kosmos der Protagonisten, die Slums von Colombo, die Anstrengungen des Alltags und die Chancenlosigkeit auf ein besseres Leben im eigenen Land. Wie die Männer, die nicht die geringste Ahnung von Handball haben, ihre "Mannschaft" aufbauen, Trikots und notwendigen Fotos besorgen, Dokumente fälschen und mit Chuzpe den Behörden ein Schnippen schlagen, ist mit Sympathie, subtilem Witz und Wahrhaftigkeit inszeniert. Am lustigsten sind die Szenen des Culture-Clash in Bayern, auch wenn sich Pasolini sämtlicher deutschen Klischees inklusive strenges weibliches Weckregiment am Morgen bedient."

01. Mai 2009 | SPIEL DER TRÄUME • Kritik • programmkino.de

Klingt der Plot für Marcus Wessel "zunächst nach einer Variante von Disneys Komödienerfolg COOL RUNNINGS – Exoten üben sich in einer für sie exotischen Sportart –, wird schon bald deutlich, dass es Uberto Pasolini um mehr als nur Unterhaltung geht. Seine Kritik zielt auf die rigide Einwanderungspolitik des Westens. Dabei ist der Vorwurf, den SPIEL DER TRÄUME (SPIEL DER TRÄUME Trailer) an dieser Stelle erhebt, so wenig neu wie die eingestreute Globalisierungskritik. Immerhin transportiert Uberto Pasolini sein Anliegen mit viel Charme und Witz, was über die recht vertraute Agenda hinwegtröstet."

01. April 2009 | SPIEL DER TRÄUME • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film.

23. September 2004 | SPIEL DER TRÄUME • Kritik • Die Zeit

Peter Wagner berichtet von den Hintergründen des Films.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,42467