Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

FALAFEL

FALAFEL

Regie Michel Kammoun
Kinostart 22.05.2008

Kritiken • FALAFEL

20. Mai 2008 | FALAFEL • Kritik • Frankfurter Rundschau

Heike Kühn lobt den Film. "Die Auflösung des familiären Zusammenhalts, das wechselseitige Misstrauen von Bürgern und Staat, Lynchjustiz und Kriegsgewinnlertum, das alles spürt der Film am Rande der Nacht mit der Beiläufigkeit des sicheren Verderbens auf. Am Ende gibt es auch in Beirut eine göttliche Intervention. Das libanesische Kino rüstet auf zum Widerstand gegen die ewig gleichen Feindbilder und seine Waffe heißt Phantasie."

20. Mai 2008 | FALAFEL • Kritik • kino-zeit.de

Joachim Kurz ist durchaus angetan von dem Film. "Philosophierende Falafel-Verkäufer, die Suche nach einem Ziel im Leben, die ganz besondere Stimmung einer warmen Sommernacht im Libanon, aber auch die Allgegenwärtigkeit der Gewalt in Beirut – aus diesen Elementen hat Michel Kammoun einen Film geschaffen, der seine Geschichte beinahe bruchstückhaft und episodisch erzählt. Zärtlichkeit, Humor und ein tiefes Gefühl der Fremdheit und Entfremdung halten sich hier die Waage und zeigen, dass das libanesische Kino gerade dabei ist, sich von den Beschränkungen der unruhigen politischen Lage im Land zu emanzipieren – sofern Frieden einkehrt im Zedernstaat."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,49062