Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

INSIDE HOLLYWOOD

INSIDE HOLLYWOOD

Regie Barry Levinson
Kinostart 26.03.2009

Kritiken • INSIDE HOLLYWOOD

28. März 2009 | INSIDE HOLLYWOOD • Kritik • Die Tageszeitung

Genüsslich zeigt der Regisseur den Opportunismus, die Falschheit und Selbstbezogenheit der kalifornischen Filmindustrie, schreibt Sven von Reden. "Die Kulturkritiker wird es freuen: Auch die Insider finden nichts anderes als Eitelkeiten, Verrat und Falschheit. Es ist alles so, wie wir uns das schon immer gedacht haben. Die Klischees sind die Wahrheit. Natürlich braucht Satire Klischees, um auf den Punkt zu kommen. Aber hier ist die Kritik allzu selbstzufrieden geraten."

27. März 2009 | INSIDE HOLLYWOOD • Kritik • Berliner Zeitung

Recht klischeebeladen findet Bert Rebhandl die Satire. "Eine Anekdote reiht sich an die nächste, alle bleiben tief im Klischee stecken. Robert De Niro spielt Ben mit der Teilnahmslosigkeit eines Mannes, der sich aus Mangel an guten Stoffen zu einem kleinen Gewitzel herablässt. Und alle auftretenden Stars, die sich zum Teil selbst spielen (Bruce Willis, Sean Penn) oder sich über fiese Rollen amüsieren (Catherine Keener, Stanley Tucci), können nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Satire nicht einmal in Ansätzen die Schärfe und Komik besitzt, die der Gegenstand verdient: jene Fiktion Hollywood, die innen vielleicht schon leer ist."

26. März 2009 | INSIDE HOLLYWOOD • Kritik • Der Tagesspiegel

Jan Schulz-Ojala lobt den mit entspanntem Understatement aufspielenden Hauptdarsteller, der "inmitten des rotierenden Blöd- und vor allem Eigensinns stets von unerschütterlicher, melancholischer Gelassenheit bleibt: ein Weiser, der die unaufhaltsame Zerhäckselung seiner Gesellschaftsrolle durch die entfesselten Massenkulturgewalten lächelnd hinnimmt. Wie schön wäre es, weiter zuzusehen, wie er, mit ein bisschen Zeit und offen für Neues, die kuriose Summe dessen zieht, was er die screwball tragedy seines Hollywoodlebens nennen könnte. Aber das wäre dann, ein charmantes Ritardando inklusive, ein ziemlich anderer Film geworden."

26. März 2009 | INSIDE HOLLYWOOD • Kritik • Die Tageszeitung

Wirklich bissig ist diese Abrechnung mit dem intriganten Filmgeschäft nie, kritisiert Wilfried Hippen. "Die Hollywoodsatire ist ja schon fast ein Subgenre, doch radikal das System in Frage stellten bislang nur die wenigsten. ... Catherine Keener ist in der Rolle einer eiskalten Studiochefin so souverän wie immer; John Turturro und Stanley Tucci sind als Agent mit Magenproblemen und snobistischer Drehbuchautor gewohnt komisch. Aber keiner von ihnen ist so genau und gnadenlos gezeichnet, dass irgendein getroffener Hund bellen würde."

26. März 2009 | INSIDE HOLLYWOOD • Kritik • Frankfurter Rundschau

Katja Lüthge lobt die Darsteller. "Es ist eine Freude, Robert De Niro als Ben beim Leiden zuzuschauen, eine Satire, die außer ihm jemand weh tun würde, ist INSIDE HOLLYWOOD (INSIDE HOLLYWOOD Trailer) nicht. Art Linson und Regisseur Barry Levinson reißen keine Brücken hinter sich ein, sie bedienen vielmehr auf unterhaltsame Weise das von Hollywood selbst gern kokett gepflegte Image ruchloser Immoralität. Produziert haben INSIDE HOLLYWOOD (INSIDE HOLLYWOOD Trailer) unter anderem Robert De Niro, Barry Levinson und Art Linson."

24. Dezember 2008 | INSIDE HOLLYWOOD • Kritik • filmz.de

Linksammlung bei filmz.de

22. Dezember 2008 | INSIDE HOLLYWOOD • Kritik • critic.de

Trotz aller Kritik David Gaertner macht diese misslungene Selbsttherapiestunde der Traumfabrik "dennoch Lust auf Kino. Willis' Porträt eines Superstars zwischen infamer (gespielter?) Eitelkeit und gnadenloser Selbstironie animiert geradezu, den unverwüstlichen Dinosaurier des Action-Kinos noch einmal in einem Blockbuster zu sehen, ob er nun mit oder ohne Bart darin auftritt. Nicht unwahrscheinlich also, dass Art Linson diesen Film produzieren wird."

14. Mai 2008 | INSIDE HOLLYWOOD • Kritik • Filmfestival Cannes

Datenblatt des Films beim 61. Filmfestival in Cannes.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,67563