Film-Zeit auf     

STREET KINGS

STREET KINGS

Regie David Ayer
Kinostart 17.04.2008

Kritiken • STREET KINGS

17. April 2008 | STREET KINGS • Kritik •

Enttäuscht ist der Film für Lukas Foerster. "Das Drehbuch beruht einzig auf der Annahme, dass Polizisten korrupt sind und besteht aus einer Aneinanderreihung von Belegen dieser These. Dies führt dazu, dass Street Kings selbst für genreunkundige Zuschauer fast schon grotesk vorhersehbar ist: Dem Bösewicht aller Bösewichter kann man seine Bosheit beim ersten Auftreten an der Nasenspitze ablesen. Auch in anderen technischen Kategorien enttäuscht der Film. David Ayer ist im Gegensatz zu TRAINING DAY-Regisseur Antoine Fuqua kein Stilist. Die Wucht des gelungenen Intros versucht Street Kings immer wieder mit noch mehr Wucht zu reproduzieren, was in den Actionsequenzen teilweise funktioniert, dazwischen aber für zahlreiche Durchhänger sorgt."

16. April 2008 | STREET KINGS • Kritik •

Anke Westphal findet interessant, was Keanu Reeves jetzt so tut: "Die Dramaturgie wirkt mitunter hölzern, doch der urbane Schauplatz wird hier ernst genommen mit all seinen ethnischen Konflikten: dem Rassismus, den Spannungen, aber auch Arrangements zwischen weißen Cops und boyz in the hood. Vor Ludlows Beschwerdeschreibtisch lernt man die afroamerikanischen Bewohner des Viertels im Schnelldurchlauf kennen. Die Action-Szenen sind spannend choreografiert, und der Film folgt einem ganz eigenen Rhythmus; ihm ist stets der dumpfe, walzenhafte, nahezu industrielle Puls der Behörden zu eigen."

Aktueller Stand der Datenbank:
17447 Filme,
68531 Personen,
4532 Trailer,
868 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,57477