Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

YASUKUNI

YASUKUNI

Regie Li Ying

Kritiken • YASUKUNI

15. Februar 2008 | YASUKUNI • Kritik • kino-zeit.de

Katrin Knauth hat viel gelernt durch den Film, "nicht nur über den Schrein an sich, sondern auch über die japanische Kultur, über Patriotismus und Euphorie. Es sind 123 Minuten, die einen ausgewogenen Einblick in ein brisantes Thema geben. Yi Ling benutzt dafür auch Ausschnitte aus Kriegsfilmen, um japanische Zuschauer mit ihren Erinnerungen zu konfrontieren. Eine gewisse Ironie steckt in der Szene, in der japanische Verehrer des Schreins einen Demonstranten schlugen, den sie fälschlicherweise für einen Chinesen hielten, jedoch Li Ying selbst der einzige Chinese vor Ort war."

11. Februar 2008 | YASUKUNI • Kritik • festivalblog.de

Für Christian Westheide zeigt der Film "nichts Neues, sondern in erbärmlicher Ton- und Bildqualität zwei Stunden lang, wie an dem Schrein zum 60. Jahrestags des Kriegsendes Revisionisten, geistesgestörte Rechtsradikale, Leute in historischen Uniformen und allerlei Schuld und Verbrechen leugnende Figuren ihren "Helden" und dem tollen Krieg gedenken. ... Die Kamera wackelt, die Tonqualität ist schwer zu ertragen - das nervt schon bald und ich kann in der Dogma-Dogma Style Kamera auch keinen ästhetischen Sinn erkennen. Was soll das?"

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,35285