Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

RR

RR
Regie James Benning
Kinostart 12.06.2008

Inhalt • RR

RR besteht aus 37 festen Einstellungen, gedreht an 37 Orten in den USA, die von durchfahrenden Güterzügen durchkreuzt werden. „This land is your land, this land is my land“: In seinem neuen Film überlässt der Mathematiker und Eisenbahnliebhaber James Benning einen großen Teil der Autorenschaft seinem Gegenstand. Legte er in früheren Filmen die Dauer der Einstellungen, mit denen er amerikanische Stadt-und Landschaften filmte, genau fest, so werden sie diesmal durch Länge und Geschwindigkeit durchfahrender Züge begrenzt. Eine Einstellung ist so lang, wie ein Zug braucht, um an einem Bildrand zu erscheinen und am anderen wieder zu verschwinden.

mehr Inhalt zu RR

Crew • RR

Regie: James Benning
Verleih/Copyright: Freunde der deutschen Kinemathek, Berlin

mehr Crew zu RR

Kritik • RR • 13. Februar 2008 • festivalblog.de

RR ist ein Eisenbahnfilm, vor allem aber ist es ein Landschaftsfilm, meint Veronika Reichl. "Der Film war für meine Augen, vor allem aber für meine Ohren eine Spur zu lang. RR, der sich so gut als Endlosschleife im künstlerischen Ausstellungsbetrieb denken lässt, hat in der Mitte ein paar Längen; um mich herum fielen denn auch einige Menschen sanft schnarchend in den Schlaf. Am Ende aber waren wieder alle wach und mehr oder weniger gebannt. Mit einer grandiosen letzten Einstellungen wurden wir zurück ins Leben entlassen."

mehr Kritik zu RR

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,23331