Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

REGARDE-MOI

REGARDE-MOI

Regie Audrey Estrougo

Kritiken • REGARDE-MOI

13. Februar 2008 | REGARDE-MOI • Kritik • festivalblog.de

Den Wechsel in der Erzählperspektive empfindet Elvi Plitt als besonderen Kunstgriff. "Der Perspektivenwechsel spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Orten wieder, in denen die Handlung jeweils angesiedelt ist. Während die ersten Hälfte vorwiegend in dem den Männern gehörenden Außenraum spielt, verlagert sich die Handlung in der zweiten Hälfte in den Innenraum, in die Wohnungen und die Familien. Erst durch diese zweite Hälfte des Films erschliesst sich dem Zuschauer die tiefere Dimenson des Erzählten und lässt die Frauen vom Objekt zum Subjekt werden. Ein beeindruckender Film, der abseits üblicher Gangsterrapper-Ghetto-Klischees einen Einblick in das Leben in den Banlieus ermöglicht."

09. Februar 2008 | REGARDE-MOI • Kritik • Die Tageszeitung

Geduldig werden in Szenen Beziehungskonstellationen entworfen, stellt Ekkehard Knörer fest. "Es geht REGARDE-MOI zuerst und zuletzt um Geschlechterverhältnisse und das Unbehagen an ihnen. Die Bedeutung der Hautfarbe - Weiße sind Außenseiter, zugleich begehren die schwarzen Jungs aber meist die weißen Mädchen - wird nicht verschwiegen, die Geschlechterbeziehungen entfaltet der Film mit kritischer Intention, aber in ihrer ganzen Komplexität. Als männliche und weibliche Gruppenselbstverhältnisse ebenso wie als Verhältnisse der beiden Geschlechter zueinander."

08. Februar 2008 | REGARDE-MOI • Kritik • Der Tagesspiegel

Christina Tilmann sah ein klassisches Banlieue-Drama. "Die ganze erste Hälfte des Films geht das so, die Jungs stehen zusammen und reden über die Mädchen. ... Nach 45 Minuten, dreht die Perspektive sich um, der Film, der Tag beginnt erneut, diesmal aus der Sicht der Mädchen. Und man begreift: Sie sind nicht nur die unterdrückten Opfer, diese Girls. Rivalitäten, Gewalt, Diskriminierung gibt es bei ihnen genau wie bei den Jungs. Schwarz und Weiß, Mann und Frau – unüberwindliche Gegensätze. Es gibt keine Hoffnung, für die Kids von Colombes."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,34904