Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SHARON

SHARON
Regie Dror Moreh

Inhalt • SHARON

Damit, dass ausgerechnet unter dem israelischen Premierminister Ariel Sharon ein Friedensplan beschlossen wurde, der auf den Abriss von 21 jü­dischen Siedlungen im Westjordanland und dem Gazastreifen hinauslief, konnte niemand rechnen. Der "Held des Sechstagekriegs", der als skrupelloser Militär bekannt wurde und als Verteidigungsminister die Verant­wor­tung trug, als mit Israel verbündete libanesisch-christliche Falange-Milizen 1982 in den palästinensischen Flüchtlingslagern Sabra und Schatila ein Blutbad anrichteten, galt weder als Mann der Aussöhnung noch als ausgewiesener Palästinenserfreund. Unter seiner Regierung hatten die jüdischen Siedler immer größeren Einfluss erlangt, und Sharon war es, der bis zuletzt zum weiteren Bau von illegalen Siedlungen auf Palästinensergebiet aufrief.

mehr Inhalt zu SHARON

Crew • SHARON

Regie: Dror Moreh

mehr Crew zu SHARON

Kritik • SHARON • 14. Februar 2008 • Die Tageszeitung

Stefan Reinecke sah ein Heldenporträt für Ariel Scharon, auch kritische Stimmen dienen der Feier des Helden. Im Film sagt Joschka "Fischer: "Ich habe mit vielen Arabern verhandelt, und ich verstehe, warum Scharon so misstrauisch war." Dazu lächelt er. Es ist kein ironisches Lächeln, das Distanz zu Scharons Paranoia markiert, es signalisiert Einverständnis. "So sind die Araber" sagt diese Lächeln. Wer glaubte, dass Fischer in Nahost die Rolle eines ehrlichen Maklers spielte, ist um eine Illusion ärmer."

mehr Kritik zu SHARON

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,35822