Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

BANANAZ

BANANAZ
Regie Ceri Levy

Inhalt • BANANAZ

Die Gorillaz sind die Band der Stunde! Während sich viele Rock- und Pop­veteranen angesichts dramatischer Rückgänge ihrer Platten- und CD-Ver­käufe neue Absatzmärkte in den visuell orientierten Vertriebskanälen Kino, Fernsehen und DVD erst noch erschließen müssen, waren die Gorillaz von vorn­herein als ein visuelles Ereignis konzipiert. Als die Band 1998 von Damon Albarn, dem Sänger der britischen Gruppe Blur, und dem Comic-Zeichner Jamie Hewlett (TANK GIRL) spontan während einer nächtlichen Unterhaltung in ihrer Londoner WG gegründet wurde, bestand sie zu­nächst nur aus vier fiktiven Comic-Gestalten: D, Murdoc, Noodle und Russel. Zwar wurden sie im Laufe der Zeit mit individuellen Biografien versehen, doch verbergen sich hinter ihnen stets wechselnde Musiker.

mehr Inhalt zu BANANAZ

Crew • BANANAZ

Regie: Ceri Levy

mehr Crew zu BANANAZ

Kritik • BANANAZ • 15. Februar 2008 • festivalblog.de

Tiziana Zugaro-Merimi hat sich amüsiert. "Eins wird recht schnell klar - die Gorillaz sind ein echtes Jungsprojekt. Das geht dann so: Tüfteln, rumspinnen, dabei ganz perfektionistisch sein und trotzdem mächtig viel Spaß dabei haben. Den haben wir als Zuschauer auch, denn wir werden geradezu in die Begeisterung der Gorillaz-Macher mit eingesogen. Wir erleben hautnah mit, wie 2-D, Noodles, Murdoc und Russel aus ersten Ideen und ein paar Strichen entstehen, wie sich Albarn und Hewlett über ihre Charaktere die Köpfe heiß reden, wie die Figuren erst animiert und später mit Synchronstimmen versehen werden. Wie sie schließlich ihre ersten "Bühnenauftritte" absolvieren."

mehr Kritik zu BANANAZ

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,38249