Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER PFAD DES KRIEGERS

DER PFAD DES KRIEGERS
Regie Andreas Pichler

Inhalt • DER PFAD DES KRIEGERS

Ein junger Priesteranwärter beschließt 1982, seine Heimat Südtirol zu verlassen, um in Bolivien zu missionieren. Über die Theologie der Befreiung wird er zum Verfechter marxistisch-revolutionärer Ideologie und stirbt zuletzt als Anführer einer Guerilla-Truppe. Die "Chronik eines angekündigten Todes" reicht bis in die Gegenwart und fragt nach den Motiven eines Menschen, für seine politische oder religiöse Überzeugung in den Tod zu gehen.

mehr Inhalt zu DER PFAD DES KRIEGERS

Crew • DER PFAD DES KRIEGERS

Regie: Andreas Pichler

mehr Crew zu DER PFAD DES KRIEGERS

Kritik • DER PFAD DES KRIEGERS • 12. Dezember 2008 • Die Tageszeitung

Wie wird einer vom Christen zum Terroristen? Das ist die Frage des Film, schreibt Dietmar Kammerer. "Als im Sommer 2005 wieder gebildete junge Männer im Namen ihrer Religion Bomben werfen, diesmal im Herzen Europas, beschließt er, aus dieser vergangenen Geschichte einen Film zu machen, um die Gegenwart besser zu verstehen. Aber trotz seiner Recherchen in Südamerika, trotz der Gespräche mit Freunden und ehemaligen Mit-Kombattanten, trotz der Briefe an seine Mutter, die diese unter Tränen selbst vorliest, und der Archivaufnahmen eines glücklichen Kindes im Schnee der Tiroler Alpen - am Ende bleibt auch dem Zuschauer nur das Fazit, das Michaels Bruder zieht: "Ich habe begriffen, dass ich es nicht verstanden habe.""

mehr Kritik zu DER PFAD DES KRIEGERS

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,4451