Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER PFAD DES KRIEGERS

DER PFAD DES KRIEGERS
Regie Andreas Pichler

Inhalt • DER PFAD DES KRIEGERS

Ein junger Priesteranwärter beschließt 1982, seine Heimat Südtirol zu verlassen, um in Bolivien zu missionieren. Über die Theologie der Befreiung wird er zum Verfechter marxistisch-revolutionärer Ideologie und stirbt zuletzt als Anführer einer Guerilla-Truppe. Die "Chronik eines angekündigten Todes" reicht bis in die Gegenwart und fragt nach den Motiven eines Menschen, für seine politische oder religiöse Überzeugung in den Tod zu gehen.

mehr Inhalt zu DER PFAD DES KRIEGERS

Crew • DER PFAD DES KRIEGERS

Regie: Andreas Pichler

mehr Crew zu DER PFAD DES KRIEGERS

Kritik • DER PFAD DES KRIEGERS • 04. Dezember 2008 • film-dienst 25/2008

Reinhard Lüke lobt den Film. "Obwohl der Film von merklicher Sympathie für seinen Protagonisten geprägt ist, wird Michael/Miguel nicht zum Märtyrer stilisiert, da sich Andreas Pichler mit Wertungen zurückhält, sondern nur hie und da persönliche Erinnerungen an seinen Jugendfreund einfließen lässt. Stattdessen verwendet er einige Mühe darauf, dass Zeitkolorit der 1980er-Jahre in Europa nachzuzeichnen, als die politisch Engagierten nicht nur gegen Atomkraftwerke und die Nachrüstung protestierten, sondern auch großes Interesse für den lateinamerikanischen Kontinent zeigten."

mehr Kritik zu DER PFAD DES KRIEGERS

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,431