Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE MAN WHO SHOT CHINATOWN: DER KAMERAMANN JOHN A. ALONZO

THE MAN WHO SHOT CHINATOWN: DER KAMERAMANN JOHN A. ALONZO
Regie Axel Schill
Kinostart 15.11.2007

Inhalt • THE MAN WHO SHOT CHINATOWN: DER KAMERAMANN JOHN A. ALONZO

Der Film beschäftigt sich mit Leben und Arbeit von John A. Alonzo (1934-2001) und beschreibt seinen kreativen Prozess, nicht nur in der Kinematographie, sondern auch als Schauspieler, als Bildhauer und Fotograf. Mut, Beharrlichkeit und Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten erklären seinen Werdegang vom mexikanischen Farmerjungen bis hin zu einem der anerkanntesten "Lichtkünstler Hollywoods".

mehr Inhalt zu THE MAN WHO SHOT CHINATOWN: DER KAMERAMANN JOHN A. ALONZO

Crew • THE MAN WHO SHOT CHINATOWN: DER KAMERAMANN JOHN A. ALONZO

Regie: Axel Schill
Verleih/Copyright: RealFiction

mehr Crew zu THE MAN WHO SHOT CHINATOWN: DER KAMERAMANN JOHN A. ALONZO

Kritik • THE MAN WHO SHOT CHINATOWN: DER KAMERAMANN JOHN A. ALONZO • 15. November 2007 • Die Tageszeitung

Der Film Andreas Busche geht "weit über den Anspruch einer bloßen Hommage hinaus. Sein Film ist auch ein Plädoyer, der Rolle des "Director of Photography" im Produktionsprozess größere Aufmerksamkeit und Anerkennung zu zollen. ... Mit Hilfe der Szenen gelingt es, die Arbeitsweise sehr anschaulich zu vermitteln. Angesichts der Preise, die amerikanische Studios für die Zweitverwertung ihrer Filme aufrufen, grenzt die Materialfülle in "The Man Who Shot Chinatown" an ein Wunder. Hierin liegt aber die Stärke der Dokumentation. Reden über das Kino ist ja ganz schön, aber am besten ist das Kino immer noch, wenn seine Bilder für sich allein stehen können und Hunger nach mehr erzeugen."

mehr Kritik zu THE MAN WHO SHOT CHINATOWN: DER KAMERAMANN JOHN A. ALONZO

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,40262