Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

FRANCIS BACON - FORM UND EXZESS

FRANCIS BACON - FORM UND EXZESS

Regie Alan Low
Kinostart 05.07.2007

Kritiken • FRANCIS BACON - FORM UND EXZESS

06. Juli 2007 | FRANCIS BACON - FORM UND EXZESS • Kritik • artchock.de

Für Rüdiger Suchsland ist die Dokumentation ein ebenso eindrucksvoller, wie anregender Querschnitt durch Bacons Lebenswerk. "Ein faszinierender Künstler, der in schönster Form die schrecklichsten Dinge zur Erscheinung bringt, vital und absolut modern, hochsensibel, keiner Strömung zuzurechnend und trotzdem jederzeit absolut zeitgenössisch - FORM UND EXZESS eben, wie dies der Titel dieses schönen Films treffend zusammenfasst."

03. Juli 2007 | FRANCIS BACON - FORM UND EXZESS • Kritik • film-dienst 14/2007

Durch die große Fülle an Gemälden wird der Film für Josef Lederle zu einer beeindruckenden Bacon-Retrospektive. "Manche der assoziativen Montagen und Kurzschlüsse muten vermessen an, und nicht immer lassen sich die biografischen Notizen mit den Filmbildern in Einklang bringen. Manche Zeitabschnitte und Begegnungen sind gut belegt, andere wie etwa die Beziehung zu Lacy werden mehr an- als ausgeführt. Dies limitiert auch manche Behauptung, etwa über Bacons Sexualität, wenngleich sich die Dokumentation wohlweislich nicht die Last einer kunstwissenschaftlichen Beweisführung auferlegt. Entscheidend aber ist, dass der Film keine übliche Hagiografie sein will, sondern eine These über Bacon und sein Werk wagt."

05. Juni 2007 | FRANCIS BACON - FORM UND EXZESS • Kritik • Berliner Zeitung

Um dem Malexzess und Formwillen Bacons nachzuspüren braucht der Regisseur Blut, viel Blut, schreibt Ingeborg Ruthe. "Auf seiner Spurensuche muss Low zeitlich und auch optisch ziemlich viel springen, vor, zurück, zur Seite ran: Das verlangt vom Zuschauer volle Konzentration. Wer durchhält, wird belohnt: Schwarzweiße Archivaufnahmen vermitteln die Präsenz dieses Malers mit der leicht exaltierten Körpersprache, mit der gebieterischen, zugleich verführerischen Stimme, die beredt korrespondiert mit dem im Film immer wieder gespielten Song Marlene Dietrichs: "Falling in Love again"."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,34416