Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

NEUES VOM WIXXER

NEUES VOM WIXXER

Regie Cyrill Boss
Philipp Stennert
Kinostart 15.03.2007

Kritiken • NEUES VOM WIXXER

15. März 2007 | NEUES VOM WIXXER • Kritik • Berliner Zeitung

Mörderspaß für die ganze Familie gibt es laut Wolfgang Fuhrmann. "Der zweite Teil dieser Parodie auf die ohnehin schon subtil selbstparodistischen Edgar-Wallace-Verfilmungen, die in Deutschland von 1959 bis 1972 am Fließband produziert wurden, ist genauso detailverliebt, Gag-besessen und bei allen wirklich komischen Einfällen zutiefst harmlos wie der erste. Er will von vornherein sein, was die originalen Wallace- Filme im Lauf der Zeit geworden sind: ein Mörderspaß für die ganze Familie."

15. März 2007 | NEUES VOM WIXXER • Kritik • Berliner Zeitung

Dem Kritiker Knut Elstermann erzählt Bastian Pastewka einiges über die perfekte Edgar Wallace-Welt.

15. März 2007 | NEUES VOM WIXXER • Kritik • Der Tagesspiegel

Schön blöd ist die ganze Sache für Martin Schwickert. "Auch im unvermeidlichen Sequel NEUES VOM WIXXER kommt es weniger auf einen logischen Handlungsverlauf an – und auch die Frage, wer hinter der Mördermaske stecken mag, ist in Sachen Spaßfaktor von geringer Bedeutung. ... Übrigens: Bei der Aufteilung der Witze zwischen "blöd" und "schön blöd" liegt der Großteil der Pointen in der letztgenannten Kategorie."

15. März 2007 | NEUES VOM WIXXER • Kritik • Neues Deutschland

Die Blödelnummernrevue ist laut Hanno Harnisch ziemlich durchgedreht. "Die Handlung ist streckenweise so doof, dass man aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr rauskommt. Aber wo der Kritiker enerviert ist, amüsiert sich der normale Kinogänger eben. ... Gag auf Gag, Slapstick, Action, tolle Kulissen und immer wieder das Pokerface von Kalkofe und die hippelige Bemühtheit von Pastewka. Na klar kriegen sie irgendwann den Wixxer. Wie – das allerdings zu verraten, wäre gemein. Denn auch eine Krimi-Persiflage soll ja spannend sein. Und wenn es nur die Lachmuskeln sind, die kontrahieren."

13. März 2007 | NEUES VOM WIXXER • Kritik • film-dienst 06/2007

Auch wenn der zweite Teil nicht mehr ganz an die Klasse seines Vorgängers anknüpfen kann, ist er doch immer noch um Welten besser als alles, was Hollywood aktuell in der Parodie-Sparte zu bieten hat, lobt Jörg Gerle. "Der gnadenlose Gag-Rundumschlag – sicherlich Co-Drehbuchautor und Nebendarsteller Bastian Pastewka zu verdanken – sowie die hohe Star-Dichte haben zudem zur Folge, dass der eine oder andere verpuffende Gag nicht weiter ins Gewicht fällt. Im Idealfall geht es dem zweiten Teil der wohl immer noch nicht ausgeschöpften WIXXER-Reihe wie seinem Vorgänger: Er reift mit der Zeit wie ein guter Wein."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,3955