Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

BERLINSONG

BERLINSONG

Regie Uli M. Schueppel
Kinostart 04.09.2008

Kritiken • BERLINSONG

04. September 2008 | BERLINSONG • Kritik • film-dienst 18/2008

Rüdiger Suchsland kritisiert den mäandernden Trott. "BERLINSONG spreizt sich von Anfang an zu einer Bedeutsamkeit auf, die der Film nie einlöst. Er schminkt sich Kunst- und Independent-Gesten an, ohne sie auszufüllen, bietet prätenziöse Selbstbeweihräucherung bar jeder erkennbaren Selbstreflexion, von -kritik ganz zu schweigen. Mit anderen Worten: Der Film ist alles, was einem an Avantgarde bzw. dem, was in entsprechender Pose daherkommt, auf die Nerven gehen kann. Und er belegt, dass man nicht automatisch klüger oder interessanter wird, wenn man nach Berlin zieht."

14. Februar 2007 | BERLINSONG • Kritik • Die Tageszeitung

Laut Christiane Rösinger lässt der Regisseur "die Berliner Boheme und das Singersongwritertum recht ungehemmt weiterleben. Manchmal wird das richtig lustig ... Es sind schon arge Hippies, diese jungen Musiker aus aller Welt, die es nach Berlin-Kreuzberg zieht. Das Leben ist ein einziges Zusammenhocken im Gras, man spielt sich Lieder vor, lässt die Weinflasche kreisen und alle haben sich so gern. Da wünscht man sich ein bisschen Gefühl und Härte der 80er Jahre zurück."

07. Februar 2007 | BERLINSONG • Kritik • Berlinale

Datenblatt des Films.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,89823