Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

STRAJK - DIE HELDIN VON DANZIG

STRAJK - DIE HELDIN VON DANZIG
Regie Volker Schlöndorff
Kinostart 08.03.2007

Inhalt • STRAJK - DIE HELDIN VON DANZIG

Die Polin Agnieszka hat es mit Fleiß und Disziplin von der Hilfsarbeiterin zur Kranführerin auf der Danziger Werft gebracht. Doch die Arbeitsbedingungen sind katastrophal und menschenverachtend. Als Agnieszka Zeugin eines tödlichen Unfalls wird, der eindeutig auf mangelnden Arbeitsschutz zurückzuführen ist, gerät ihr unerschütterliches Vertrauen in die Werksleitung ins Wanken. Agnieszkas ausgeprägter Gerechtigkeitssinn ist mobilisiert, und sie wird das Herz der Solidarnosc-Bewegung in Danzig...

mehr Inhalt zu STRAJK - DIE HELDIN VON DANZIG

Crew • STRAJK - DIE HELDIN VON DANZIG

Regie: Volker Schlöndorff
Darsteller: Dominique Horwitz, Katharina Thalbach, Andrzej Chyra, Andrzej Grabowski, Dariusz Kowalski ...
Verleih/Copyright: Progress

mehr Crew zu STRAJK - DIE HELDIN VON DANZIG

Kritik • STRAJK - DIE HELDIN VON DANZIG • 07. März 2007 • Berliner Zeitung

Laut Ralf Schenk interessieren sich die Filmemacher für das große Ganze, um "zu zeigen, wie die rote Gewaltherrschaft durch die Kraft der Schwachen, die Solidarität der kleinen Leute hinweggefegt wurde. ... STRAJK ist ein Film der groben Konturen, der sich nicht für die Bedingungen und Metamorphosen der realsozialistischen polnischen Gesellschaft interessiert, sondern sie nur vom Ende her, von ihrem Untergang aus betrachtet. Es ist ein undialektischer Film. Ein Propagandafilm. Zum Wesen des Propagandafilms, zumal in der Ära des sozialistischen Realismus, gehört der "positive Held". Bei Volker Schlöndorff ist es eine positive Heldin."

mehr Kritik zu STRAJK - DIE HELDIN VON DANZIG

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,58078