Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

CHRIGU

CHRIGU

Regie Jan Gassmann
Christian Ziörjen

Kritiken • CHRIGU

17. Februar 2007 | CHRIGU • Kritik • Der Tagesspiegel

Für Frank Noack ist CHRIGU "wider Erwarten zu einer Sterbe-Doku geworden. Ein problematisches Genre, das meist geprägt ist von Voyeurismus, Selbstmitleid und Anklagen gegen die Gesellschaft und sogar die engsten Freunde. Nicht in CHRIGU. Was den Protagonisten von vielen Leidensgenossen unterscheidet, ist sein unvermindertes Interesse am Leben der Anderen. Er verlangt für sich keine erhöhte Aufmerksamkeit."

17. Februar 2007 | CHRIGU • Kritik • Begründung der Ökumenischen Jury

"Chrigu, ein junger Mann, der unheilbar an Krebs erkrankt ist, dokumentiert den Prozess seines Sterbens als Teil des Lebens, und sein Leben als Teil des Sterbens. Vor seiner Krankheit arbeitete Chrigu als Produzent und Regisseur für eine befreundete Hiphop-Band. Deren pulsierende Musik unterstreicht den Rhythmus von Freude und Schmerz, Lachen und Traurigkeit, Leben und Tod. Indem er die Unausweichlichkeit des Todes akzeptiert, betont Chrigu den Wert des Lebens."

07. Februar 2007 | CHRIGU • Kritik • Berlinale

Datenblatt des Films.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,32724