Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

CAMPAIGN

CAMPAIGN

Regie Kazuhiro Soda

Kritiken • CAMPAIGN

17. Februar 2007 | CAMPAIGN • Kritik • Die Tageszeitung

Selten war ein Film so nahe dran an der Politik, lobt Bert Rebhandl. Hier "ist alles Nachbarschaft, Straßenwahlkampf, Eheleben - und doch ist auch diese Ebene vermittelt mit der Führungsebene der japanischen Politik. Zwischen Koizumi, der gegen Ende zu einem kurzen Auftritt vorbeikommt, und Yamauchi liegt der straffe Apparat der LDP, der mit Wählern handelt wie mit Paketen."

16. Februar 2007 | CAMPAIGN • Kritik • Der Tagesspiegel

Politik als mafiöses Marionettentheater um Posten und Pfründe macht diese Dokumentation laut Silvia Hallensleben deutlich. "Große politische Analysen bietet der Film des in New York lebenden japanischen Regisseurs Kazuhiro Soda nicht, aufschlussreiche Einblicke ins tagtägliche Hauen und Stechen dagegen en gros. CAMPAIGN ist ein Film in bester Direct-Cinema-Manier. ... Es ist möglicherweise der lustigste Film aus dem Forum-Programm, wenn seiner Hauptfigur auch eine gewisse Tragik nicht abzusprechen ist. Der Kollateralschaden für das Ansehen des real existierenden Parlamentarismus dürfte ebenfalls beträchtlich sein."

14. Februar 2007 | CAMPAIGN • Kritik • Berliner Zeitung

Viel gelernt über den japanischen Wahlkampf hat Peter Uehling. "Die Kamera zeigt ihn in Nahaufnahme beim Flugblätterverteilen, dann nimmt sie immer mehr Menschen ins Bild, die an seinem Gehampel uninteressiert vorbei gehen. Immer alberner wirkt Yamauchi. Erschreckend, wie so jemand sein Wahlvolk anbettelt. Wie nur soll jemand in einer so verbeugungsgeilen Gesellschaft Verantwortung tragen? HERR WICHMANN VON DER CDU, der Abgeordnete, den einst Andreas Dresen in seinem Film begleitet hatte, war gegen Yamauchi ein Politiker zum Anfassen."

13. Februar 2007 | CAMPAIGN • Kritik • festivalblog.de

Sehr viel über Japans Politik, die knallharten Hierarchien und Ehrenkodizes hat Christian Westheide gelernt. "Eigentlich ist der Mann ein sympathischer, aber unbeholfener, unerfahrener, uncharismatischer ein wenig hektischer Typ, der nun bestimmt und selbstsicher, dauergrinsend, Parolen verkündend, Versprechen machend auftreten soll."

07. Februar 2007 | CAMPAIGN • Kritik • Berlinale

Datenblatt des Films.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,3222