Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

VOM SCHAUKELN DER DINGE

VOM SCHAUKELN DER DINGE
Regie Beatrix Schwehm
Kinostart 16.11.2006

Inhalt • VOM SCHAUKELN DER DINGE

Schauspieler, Kabarettist, Autor und Rugby-Fan Rudolf Höhn ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Mit der Diagnose Morbus Parkinson bricht alles zusammen - einerseits. Anderseits macht sie ihn offen für Begegnungen völlig anderer Art. Höhn gründet das Behinderten-Theater "Pschyrembel" und wird Pressesprecher des Bremer Rugbyclubs. Er schreibt nicht nur Artikel, Aufsätze und Satiren für die Rugbymannschaft, sondern auch Theaterstücke und Kabaretttexte, in die alltägliche Beobachtungen, Befindlichkeiten und persönlich Erlebtes einfließen.

mehr Inhalt zu VOM SCHAUKELN DER DINGE

Crew • VOM SCHAUKELN DER DINGE

Regie: Beatrix Schwehm
Verleih/Copyright: Ventura

mehr Crew zu VOM SCHAUKELN DER DINGE

Kritik • VOM SCHAUKELN DER DINGE • 09. November 2006 • film-dienst 23/2006

Hans Messias hat beim Sehen des Films geahnt, "dass sich jede Mühe lohnt – dass die Dinge zwar schaukeln mögen (um das dem Titel zugrunde liegende De-Montaigne-Zitat zu paraphrasieren), dass man die Dinge aber auch schaukeln kann. Dies hat einem der Volksmund ja schon immer vorgeplappert, Beatrix Schwehm zeigt auf einfühlsame Weise jemanden, der dies auch beherzigt, sich auf vorbildhafte Weise im SCHAUKELN DER DINGE übt und sich trotz (oder auch wegen) seiner Krankheit, die Angst erzeugt, aber auch sehr viel Mut mobilisiert, auf der sicheren Seite weiß."

mehr Kritik zu VOM SCHAUKELN DER DINGE

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,44771