Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

PAKT DES SCHWEIGENS

PAKT DES SCHWEIGENS
Regie Carlos Echeverria
Kinostart 09.11.2006

Inhalt • PAKT DES SCHWEIGENS

Mitte des vorigen Jahrhunderts taucht SS-Hauptsturmführer Erich Priebke in der argentinischen Kleinstadt Bariloche unter. Neben anderen schweren Verbrechen ist er verantwortlich für die Hinrichtung von 335 Zivilisten in den ardeatinischen Höhlen in Italien 1944. In Bariloche, Priebkes Fluchtort jenseits des Atlantiks, wächst Carlos Echeverría auf, Kind eines argentinischen Vaters und einer deutschen Mutter. Ein Außenseiter, prädestiniert für die Rolle des Beobachters. Seine kritische Distanz und die Jahre, die er später in Deutschland verbringt, ermöglichen ihm, genau zu beschreiben, was in seiner Heimatstadt passiert.

mehr Inhalt zu PAKT DES SCHWEIGENS

Crew • PAKT DES SCHWEIGENS

Regie: Carlos Echeverria
Verleih/Copyright: Progress

mehr Crew zu PAKT DES SCHWEIGENS

Kritik • PAKT DES SCHWEIGENS • 09. November 2006 • Neues Deutschland

Ralf Schenk findet die Umsetzung nicht gut. "Weil Echeverría seine Abscheu nicht nur verbal artikulieren wollte, griff er auf das Mittel des sogenannten "Reenactment" zurück, das heißt die historisch möglichst konkrete Nachstellung von vergangenen Ereignissen mit Hilfe von Spielszenen. ... Sobald Echeverría keine "echten" historischen Dokumente einzusetzen weiß, inszeniert er plakativ und weithin dilettantisch drauflos ... Alle diese Momente eint, dass sie vollkommen verzichtbar gewesen wären und den Film auf ein ästhetisches Abstellgleis führen. Warum sich Echeverría nicht mit dem originalen dokumentaren Material begnügt hat, zu dem unter anderem auch bisher nie gesehene Super-8-Filme aus dem Archiv von Priebkes Sohn gehören, bleibt sein Geheimnis."

mehr Kritik zu PAKT DES SCHWEIGENS

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,31488