Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE

OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE
Regie Carsten Fiebeler
Michael Boehlke
Kinostart 23.08.2007

Inhalt • OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE

Der Film porträtiert die Biografien einiger Protagonisten der frühen Ostpunk-Bewegung über den DDR-Infarkt hinaus, erzählt von Anpassung, Konsequenz, Zwängen, Unabhängigkeit und von der Verwandlung der Ablehnung in künstlerische und politische Praxis. So gerät der Film nicht zur Musealisierung einer Bewegung oder zur ideologischen Abrechnung, sondern zum mitreißenden Porträt einer Subkultur, einer der wertvollsten und folgenreichsten Eruptionen im unerschütterlichen Glauben an eine Utopie, die zur Ideologie geriet.

mehr Inhalt zu OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE

Crew • OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE

Regie: Carsten Fiebeler, Michael Boehlke
Verleih/Copyright: Neue Visionen, Berlin

mehr Crew zu OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE

Kritik • OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE • 23. August 2007 • Berliner Zeitung

Die Ikonografie des Sozialismus wird hier indes schamlos überreizt, kritisiert Ronald Galenza. "Manche Auskünfte wirken insiderhaft; das liegt in der Natur der Sache. Private Mythen werden etwa beschworen, wenn sich Colonel und ein Mit-Punk aus alten Zeiten im Knast wiedertreffen. Mitunter wirkt das Erlebte vernettet bis komisch, manche Mitteilungen bleiben seltsam unpolitisch. Natürlich werden Knast, Stasi und Ausreise in den Westen thematisiert; politische Fixpunkte - vom polnischen Kriegsrecht bis hin zu Gorbatschow - spielen allerdings keine Rolle. Auch die Situation in anderen DDR-Bezirken bleibt unerwähnt. Vielleicht hätte dem Film ein Kommentar geholfen."

mehr Kritik zu OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE

Trailer

  • OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE Trailer
OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE Trailer
mehr Trailer zu OSTPUNK! TOO MUCH FUTURE

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,42619