Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

CHINA BLUE

CHINA BLUE
Regie Micha X Peled
Kinostart 02.11.2006

Inhalt • CHINA BLUE

Das "neue Zeitalter" in China, mit dem sich vor allem die Öffnung des Landes für den Welthandel verbindet, hat einen neuen Typus von Unternehmern wie Mr. Lam auf den Plan gerufen. Die Textilfirma des ehemaligen Polizeichefs stellt Jeans für den westlichen Markt her. Millionen von Mutterland-Chinesen gelangen in wuchernde Phantomstädte wie das in Südchina gelegene Shax, wo sie sich in Firmen wie Lifeng für einen Hungerlohn verdingen. Doch auch der Profit des Fabrikbesitzers Lam nimmt sich, gemessen an den Einnahmen der westlichen Einzelhändler, bescheiden aus. Der Dokumentarfilm von Micha X. Peled porträtiert einige Jugendliche, die bei Lifeng sieben Tage pro Woche bis zur Erschöpfung arbeiten. Ihre Familien sehen sie oft ein ganzes Jahr nicht, weil sie sich die Reisekosten nicht leisten können. CHINA BLUE zeigt auch den ungeheuren Marktdruck, der auf Firmen wie Lifeng lastet, die für die Auftraggeber beliebig austauschbar sind.

mehr Inhalt zu CHINA BLUE

Crew • CHINA BLUE

Regie: Micha X Peled
Verleih/Copyright: B.film

mehr Crew zu CHINA BLUE

Kritik • CHINA BLUE • 02. November 2006 • programmkino.de

Marcus Wessel ist fassungslos über die ungefilterten Einblicke in den tristen Arbeitsalltag. "Manches würde man vermutlich für das Hirngespenst eines Zynikers halten, wäre es nicht tatsächlich auf Video festgehalten worden. ... Dennoch hütet sich Peled vor simplen und vorschnellen Schuldzuweisungen in Richtung des Firmenchefs. Er verengt die Perspektive nicht auf einen neuen Klassenkampf innerhalb der Fabrikmauern, sondern lenkt den Fokus auf weitere Beteiligte im Wirtschaftskreislauf, an dessen Ende wir, die Verbraucher, stehen."

mehr Kritik zu CHINA BLUE

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,64934