Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER WIND

DER WIND

Regie Eduardo Mignogna
Kinostart 12.10.2006

Kritiken • DER WIND

12. Oktober 2006 | DER WIND • Kritik • Berliner Zeitung

Der Film handelt laut Leni Höllerer von einer späten Versöhnung in Argentinien. "Er erzählt in kühlen, fast dokumentarischen Bildern und wenigen Worten von der Annäherung zwischen Enkelin und Großvater, die sich der alte Mann mit seinem Bleiben geradezu ertrotzt. ... Schuld und Sühne, Liebe und Schmerz, Verantwortung und Bestimmung - die Themen der Tragödie sind wesentlich für Mignognas Film. ... Zwar verleiht diese tragische Bedeutungsschwere dem Film poetische Tiefe. Doch Mignogna verfällt ihr so sehr, dass er die kleine, stille Liebesgeschichte zwischen Opa und Enkelin, die am schönsten das alterskluge Gesicht von Federico Luppi erzählt, in einer unnötig spektakulären Enthüllung enden lässt."

12. Oktober 2006 | DER WIND • Kritik • Der Tagesspiegel

Schön und still nennt Christina Tilmann den Film. "Was genau das Problem mit der Familie ist, mit der verstorbenen Mutter, was Alina Frank eigentlich übel nimmt, das erfährt man erst spät und auch dann nicht so richtig. Ist vielleicht auch nicht so wichtig. Irgendwann ist der Faden gerissen, zwischen Patagonien und Buenos Aires, und wie mühsam es ist, ihn wieder anzuknüpfen, davon erzählt dieser spröde, schöne Film, der es sich nicht leicht macht und seinen schweigsamen Protagonisten auch nicht."

10. Oktober 2006 | DER WIND • Kritik • film-dienst 21/2006

Für Wolfgang Hamdorf erzählt DER WIND "von Schmerz, Schuld und der Suche nach dem Glück, von der Begegnung zweier Generationen und dem Zusammenstoß zweier grundverschiedener Charaktere, der beiden, Großvater und Enkelin, auch eine neue Orientierung im Leben ermöglicht. ... Die dynamische Darstellung der beiden Schauspieler rettet den Film vor allzu einfachen Stereotypen, die in der Geschichte angelegt sind. Eduardo Mignona ist mehr Dialogregisseur als Schöpfer filmischer Atmosphäre, und so bleibt die Umsetzung mitunter oberflächlich, mit Ausnahme des Anfangs in Patagonien und der beeindruckenden Szene in einer Polizeistation, wo Osorio seine Schuld sühnen will."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,31137