Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

KLICK

KLICK

Regie Frank Coraci
Kinostart 28.09.2006

Kritiken • KLICK

28. September 2006 | KLICK • Kritik • Berliner Zeitung

Außer einer ziemlich vorhersehbaren Story gibt es an KLICK noch allerlei zu bekritteln, meint Leni Höllerer. "Etwa Geschmacklosigkeiten wie Fürze ins Gesicht des Chefs und wabbelige Spielchen mit dem eigenen Bauchspeck oder die Frauenfiguren, die selbst für Hollywood-Verhältnisse von vorgestern sind ... Dennoch trägt der Sympathiemagnet Adam Sandler auch diesen Film mit seiner charmanten Unbeholfenheit. Am besten aber ist ausgerechnet David Hasselhoff: In der Rolle des vor Testosteron strotzenden Bürohengstes nimmt er sein schleimiges Image köstlich auf die Schippe und - brilliert."

28. September 2006 | KLICK • Kritik • Frankfurter Rundschau

Laut Michael Kohler treibt es der Regisseur Regisseur "etwas zu bunt mit den kindischen Streichen, um seinen Film dem bleibenden Teil von Sandlers Œuvre zuschlagen zu können. Beständig scheint sich Coraci für seine konformistische Erzählung entschuldigen zu wollen, dabei sind die Verwicklungen um die vom Umtausch ausgeschlossene Fernbedienung im Grunde klassische Familienunterhaltung ... Das sprichwörtliche Leben auf der Überholspur wird in Klick beim Wort genommen, und in einem gewissen Sinne spiegelt sich darin auch die Karriere Adam Sandlers. Seit etlichen Jahren versucht der früh zu Starruhm gelangte Komiker nun schon mit wechselnder Fortune, seine überaus erfolgreichen Flegeljahre fortzuschreiben und gleichzeitig der Eigendynamik seiner Leinwandpersona zu entgehen."

28. September 2006 | KLICK • Kritik • film-dienst 20/2006

KLICK wird als Komödie vermarktet, und um dieser Etikettierung gerecht zu werden, muss der geneigte Zuschauer eine (überschaubare) Anzahl derber Zoten über sich ergehen lassen, schreibt Sascha Koebner. "Gerade die Übergänge von Komödie zu Tragödie misslingen völlig. Zu abrupt und unvermittelt soll man das Geschehen ernst nehmen. So wirkt der Schlussakt in seiner gezwungenen Rührseligkeit fast komischer als der intendierte Humor."

25. September 2006 | KLICK • Kritik • br-online.de

Für Gunnar Mergner ist KLICK "ein typisches Sandler-Potpourri, eine Moralfabel, in der als Running Gag ständig die Familienhunde eine Stoffente besteigen und die Hauptfigur im strömenden Regen unter Tränen ihre Ebeneezer-Scrooge-Läuterung erlebt. Alles beim Alten also: Kalauer, Brachial-Gefühlswallungen, Denkanstöße zum eigenen Lebenswandel und etliche gelungene Lacher in schöner Unordnung auf 108 Filmminuten durcheinandergeworfen. Sandler-Fans kommen hier auf ihre Kosten, 50 ERSTE DATES und PUNCH-DRUNK-LOVE, die besten Filme des US-Komikers, bleiben aber unerreicht."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,33184