Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DIE CHRONIKEN VON ERDSEE

DIE CHRONIKEN VON ERDSEE

Regie Goro Miyazaki
Kinostart 08.11.2007

Kritiken • DIE CHRONIKEN VON ERDSEE

08. November 2007 | DIE CHRONIKEN VON ERDSEE • Kritik • Berliner Zeitung

Gerhard Midding liest den Film als ökologisches Gleichnis. "Selten hat man einen Film gesehen, dessen Figuren sich derart häufig entschuldigen. Andererseits will Goro Miyazaki aber auch aus dem Schatten seines Vaters treten. Die Gesichtszüge etwa sind weniger niedlich als in dessen Filmen (was einen, bei aller Bewunderung, ja stets ein wenig genieren konnte). Hinter Hayaos grafischer Präzision der Szenerien bleibt ERDEE hingegen weit zurück: Sie sind malerischer, haben aber weniger Textur. Mitunter hat man den Eindruck, es fehle ein Bindeglied zwischen den Bildern und Verläufen, selbst in der Bewegung wirken die Figuren bisweilen statisch."

08. November 2007 | DIE CHRONIKEN VON ERDSEE • Kritik • Der Tagesspiegel

Sofort hat Sebastian Handke einen echten Ghibli erkannt. "Da ist wieder diese einzigartige, handgezeichnete Animation mit ihrer delikaten Hingabe an jene Kleinigkeiten, die einen solchen Film erst zu einem Bildgedicht machen. Die ungeschickte Handhabung der Erzählung dagegen hat nichts von dieser Vielschichtigkeit: Das Böse ist nicht in der Welt, sondern wird in einer Figur konzentriert, die erlöst wird, indem man ihr am Ende den Tod schenkt."

05. November 2007 | DIE CHRONIKEN VON ERDSEE • Kritik • film-dienst 23/2007

Visuell bewegt sich die Arbeit auf gewohnt hohen Niveau, lobt Felicitas Kleiner, aber "solch kuriosen, originellen Wesen wie in CHIRIROS REISE INS ZAUBERLAND begegnet man in dieser Fantasy-Story mit klassischem Personal freilich nicht. Jenen, die die Romane nicht kennen und für die sich hinter einigen nur kurz angerissenen Namen und Motiven (z.B. den Drachen) keine Geschichten auftun, mag manches ein wenig willkürlich erscheinen. Allein wegen des Genusses, den die optische Umsetzung dieses fantastischen Weltentwurfs zusammen mit der elegisch schönen Musik bereitet, lohnt sich indes der Kinobesuch."

09. Oktober 2007 | DIE CHRONIKEN VON ERDSEE • Kritik • programmkino.de

In eine Atmosphäre voller Magie und kaum erklärlichen Phänomenen ist Michael Meyns abgetaucht. Aber DIE CHRONIKEN VON ERDSEE "sind stilistisch weitestgehend konventionell, mit Zeichnungen und Animationen, wie sie eher im Fernsehen zu finden sind, als in einem großen Kinofilm. Nur manchmal spürt man das Übermaß an Kreativität, den feinen Blick für Details und kleine, skurril-absurde Momente, die die Filme von Hayao Miyazaki so überragend gemacht haben. Von der Klasse seines Vaters ist Goro Miyazaki noch ein ganzes Stück entfernt, aber wer sich an solch einem Vorbild orientiert, ist zumindest auf einem guten Weg."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,59787