Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SCHIFFE AUS WASSERMELONEN

SCHIFFE AUS WASSERMELONEN

Regie Ahmet Ulucay
Kinostart 29.06.2006

Kritiken • SCHIFFE AUS WASSERMELONEN

29. Juni 2006 | SCHIFFE AUS WASSERMELONEN • Kritik • Berliner Zeitung

Liebenswürdig romantisch ist dieser Coming-of-Age-Film für Daniela Sannwald. "Zum Teil aus subjektiver Kameraperspektive gedreht, zeigt SCHIFFE AUS WASSERMELONEN, wie begrenzt die Welt der Jungen ist, aus der einzig eine in der Hitze flimmernde Asphaltstraße hinausführt; die Eisenbahn macht in dem Städtchen keinen Halt. Die Jungen sehnen sich nach einer Zukunft jenseits dieses Horizonts – und ahnen doch, dass es dort weniger gemächlich zugehen könnte. Die Vergangenheit ist in warmes, gelbes Licht getaucht, die Sonnenuntergänge sind röter, die Straßen staubiger, die Tage länger und das Obst schmackhafter als in der Realität, und dass man dies alles wahrnimmt, liegt daran, dass Ahmet Ulucay seine Jugenderinnerungen mit Könnerschaft visualisiert hat."

28. Juni 2006 | SCHIFFE AUS WASSERMELONEN • Kritik • Die Tageszeitung

SCHIFFE AUS WASSERMELONEN ist eine mit großartigen Laiendarstellern besetzte Hommage an die Welt des Films, schreibt Andreas Resche. Die beiden Jungregisseure "spielen Filmemachen - und der eigene Körper spielt mit: Da wird das Viereck des Bildrahmens mit den Fingern erzeugt, Schnitte werden durch schnelles Blinzeln imitiert. Die Resultate dieser Experimente kann der Zuschauer durch die Augen der beiden mitverfolgen. Bisweilen zerfließt so die Grenze zwischen kunstvoller Schnitttechnik und epileptischem Anfall."

22. Juni 2006 | SCHIFFE AUS WASSERMELONEN • Kritik • film-dienst 13/2005

Katharina Zeckau bescheinigt dem Regisseur einen ausgeprägten Stilwillen, der sich vor allem in der eindrücklichen Bildsprache äußert. "Souverän setzt er Landschaften und Räume ins Bild, wobei er sich auf die natürlichen Lichtverhältnisse verlässt. Dieses Drehen in authentischer Lichtatmosphäre führte bei Außenaufnahmen zu einem reizvollen Gelbstich, der die in der Sonne brütenden Ebenen, Felder und Straßen auf sehr konkrete und pittoreske Weise real werden lässt. ... Dass er aber ein recht gutes Gespür für die Liebe, die Jugend und das Kino im Allgemeinen hat, das stellt Ulucay mit dieser anrührenden Coming-of-Age-Geschichte deutlich unter Beweis."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,29464