Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

RANG DE BASANTI

RANG DE BASANTI

Regie Rakesh Omprakash Mehra
Kinostart 29.06.2006

Kritiken • RANG DE BASANTI

10. August 2006 | RANG DE BASANTI • Kritik • Die Tageszeitung

Die Darsteller werden auf eine fast mystische Art und Weise, die filmisch durch Überblendungen und suggestiven Montagen verstärkt wird, zu Wiedergeburten der revolutionären Helden, schreibt Wilfried Hippen. "Das Ergebnis ist ein Unterhaltungsfilm mit einer erstaunlich subversiven Botschaft. Hier werden Terroristen als tragische Helden gefeiert, die glauben, mit Waffengewalt gegen die in Indien allmächtige Korruption kämpfen zu müssen, weil diese eindeutig mit der Unterdrückung durch die Briten gleichgesetzt wird. So viel zur heilen Welt von Bollywood!"

30. Juni 2006 | RANG DE BASANTI • Kritik • Der Tagesspiegel

Für Sebastian Handke ist RANG DE BASANTI "einer der sehenswertesten jungen indischen Filme. Es wird gesungen, getanzt und geliebt. Dann aber ballt dieser Film die Faust – und stürzt jäh in ein aufreibendes Rebellen- und Rachedrama. ... Wie viele politische Filme aus Indien ist er hoffnungslos didaktisch. Für Zuschauer, die an den psychologischen Realismus des US-amerikanischen Kinos gewöhnt sind, ist die Verwandlung der Jugend schwer nachzuvollziehen. Davon abgesehen ist RANG DE BASANTI ein höchst unterhaltsamer Film, der zumindest eines nicht zulässt: Dass man das Kino mit einem gleichgültigen Schulterzucken verlässt."

29. Juni 2006 | RANG DE BASANTI • Kritik • Berliner Zeitung

Einen ungewöhnlichen Bollywood-Film sah Alexandra Seitz. "Ruckzuck wandelt sich die parabelhafte Erzählung mit didaktischer Stoßrichtung nun in die opernhafte Propaganda eines militanten Aktionismus, die ihr Heil schließlich in der Flucht in hemmungsloses Pathos, theatrale Gesten und - natürlich - in das unvermeidliche reinigende Blutbad sucht. An der Grenze zwischen Camp und Message-Movie ist RANG DE BASANTI das filmische Äquivalent einer eierlegenden Wollmilchsau und als solche eine unter Artenschutz stehende Rarität. Ihr ist, sie mag noch so hässlich sein, mit Achtung zu begegnen. Mindestens."

28. Juni 2006 | RANG DE BASANTI • Kritik • fluter.de

Das ist kein Stoff für übliche Bollywood-Blockbuster, meint Thomas Winkler. "Zwar kennt auch RANG DE BASANTI den von Bollywood gewohnten, bisweilen arg brachialen Witz, kennt die großen, geradezu übermenschlichen Gefühle und die dazu gehörigen, stets an den Rändern der Peinlichkeit entlang tapernden Gesten. Aber der Film lässt doch einiges an der im Genre üblichen Leichtigkeit und Buntheit vermissen und verzichtet sogar ganz auf die üblichen Massentanzszenen und Gesangseinlagen der Protagonisten."

22. Juni 2006 | RANG DE BASANTI • Kritik • film-dienst 13/2005

Für Felicitas Kleiner ist RANG DE BASANTI ein Erziehungsfilm. "Die Inszenierung der Jugendkultur in der ersten Hälfte wirkt altbacken und zu forciert, um 'cool' oder 'hip' zu sein; der Humor ist für westliche Ohren oft etwas überdreht und peinlich. Ebenso irritieren dürfte das ungebrochene Pathos des 'Film im Film'. Nichtsdestotrotz sorgen stiller inszenierte Sequenzen, in denen die Probleme der indischen 'lost generation' gezeigt werden, dafür, dass man allmählich doch einen Zugang zu den Figuren findet; wenn in der zweiten Hälfte aggressiv politische Missstände aufs Korn genommen werden und die Ereignisse mehr und mehr eskalieren, kann man sich der inszenatorischen Wucht, mit der der Film in die Tragödie schlittert, nur noch schwer entziehen."

03. Juni 2006 | RANG DE BASANTI • Kritik • Die Tageszeitung

Der Film vereint Bollywood und Autorenfilm, meint Dorothee Wenner. "Das äußerst clevere Drehbuch, das mit Hilfe von Bollywood-Traditionen alle Unglaubwürdigkeiten der Geschichte großartig überspielt und sich mit prima Musikeinlagen und großen Bildern eines wahrhaft ambitionierten Stoffes annimmt, ist neues indisches Cross-over-Kino vom Feinsten. Nach der Ära der melodramatischen Family-Films ist RANG DE BASANTI vielleicht sogar zukunftweisend, insofern es dem Regisseur Rakeysh Omprakash Mehra tatsächlich gelungen ist, politisch anspruchsvolles Auteur cinema kommerziell erfolgreich mit Bollywood zu vereinen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,32759