Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

AQUAMARIN

AQUAMARIN

Regie Elizabeth Allen
Kinostart 15.06.2006

Kritiken • AQUAMARIN

14. Juni 2006 | AQUAMARIN • Kritik • fluter.de

Ernst Kramer deckt es auf: Der Film will gar nicht mehr sein als ein kleines Märchen für Heranwachsende. "Dabei ist es fast unglaublich wie gut das Zutatengebräu funktioniert. Elizabeth Allen verkauft ihr junges Zielpublikum nicht für dumm. Klischeehaft ist vieles, aber doch echt, abwechslungsreich, und - was bei Teenagerfilmen wohl immer das wichtigste bleiben wird - mit einem gehörigen Maß an Euphorie versehen. Popsternchen Jojo Levesque als Hailey und Sarah Paxton als Meerjungfrau bieten rollenadäquate Qualität."

12. Juni 2006 | AQUAMARIN • Kritik • br-online.de

Gunnar Mergner empfiehlt die märchenhafte Unterhaltung für kleine Schwestern. "AQUAMARIN dürfte im Umfeld zehn- bis fünfzehnjähriger Mädchen die Lebenswelt und den richtigen Ton treffen. Nicht nur überzeugen die Hauptdarstellerinnen Joanna Levesque und vor allem Emma Roberts mit ihrem natürlichen Charme. Auch das Thema "Erste Liebe" wird von Debütregisseurin Elizabeth Allen mit Klugheit und der nötigen ironischen Distanz verhandelt, ohne dass der Film belehrend wirken würde. Und gegen eine sommerlaunige Handlung voller Strandparties und romantischer Sonnenuntergänge am Meer gibts ja ohnehin nichts einzuwenden. AQUAMARIN ist deswegen phasenweise richtig gelungene Unterhaltung für kleine Schwestern."

08. Juni 2006 | AQUAMARIN • Kritik • film-dienst 12/2006

Für Franziska Heller wirkt der Film ziemlich angestrengt, da es an Ironie und Überspitzung fehlt. "Die Komik speist sich fortan vor allem aus Aquas Naivität, die sie bei den Balz-Ritualen der Jugendkultur an den Tag legt, wenn sie das Regelwerk einschlägiger Zeitschriften beim Wort nimmt. Bizarr mutet es allerdings an, dass es genau diese Kultur und deren Codes sind, die auf der formalen Ebene des Films ernst genommen werden und dessen Funktionsweise ausmachen. Annähernd ausgefallen wird der Film nur in den Ausdrucksweisen von Aqua, etwa wenn sie schimpft 'Der hat wohl nicht alle Perlen in der Auster' oder Cecilia als 'Seegurke' beleidigt. Zudem machen die Girlies im Verlauf der Versuche, eine Meerjungfrau und den Rettungsschwimmer zu verkuppeln, einen erstaunlich ernsthaften Reifeprozess durch."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,28795