Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SEPTEMBERWEIZEN

SEPTEMBERWEIZEN
Regie Peter Krieg
Kinostart 18.05.2006

Inhalt • SEPTEMBERWEIZEN

Septemberweizen ist ein Begriff aus der Warenterminspekulation und bezeichnet einen im September fälligen Weizenkontrakt – also "Papierweizen". Vor allem um diesen Weizen, der so gar nichts mehr von einem Lebens-Mittel hat, geht es in diesem Film. Peter Krieg zeigt in collageartigen Montagen, wie Farmer, Wissenschaftler, Händler, Spekulanten, Verarbeiter und Politiker mit dem Weizen umgehen und was dabei übrigbleibt für Hungrige und Hungernde. Brechts Wort von den Hungersnöten, die nicht "ausbrechen", sondern vom Weizenhandel veranstaltet werden, erweist sich am Beispiel des amerikanischen Weizens eher als Untertreibung, denn auch Wissenschaftler, Spekulanten, Konzerne und Politiker backen am Hunger mit.

mehr Inhalt zu SEPTEMBERWEIZEN

Crew • SEPTEMBERWEIZEN

Regie: Peter Krieg
Verleih/Copyright: Salzgeber

mehr Crew zu SEPTEMBERWEIZEN

Kritik • SEPTEMBERWEIZEN • 18. Mai 2006 • Berliner Zeitung

Stephan Speicher fragt sich, warum dieser Klassiker des Dokumentarfilms wieder in die Kinos kommt. "Das alles ist nicht ohne Wucht der Bilder. Diese Wucht ist aber auch bedenklich. Die Absicht ist Kritik, aber das Mittel ist der Mythos: das Land, der Landmann und das Exempel aus tiefer Vergangenheit. Wie das Weizengeschäft funktioniert, warum Termingeschäfte verderblich wirken, welches die Zusammenhänge zwischen amerikanischer Landwirtschaft und Hunger der Dritten Welt sind, das wird eben nicht erklärt. Und zuletzt: Wer will heute einen Film über die Landwirtschaft im Jahre 1980 sehen, wo sich so vieles geändert hat?"

mehr Kritik zu SEPTEMBERWEIZEN

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,38377