Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL

WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL
Regie Erwin Wagenhofer
Kinostart 27.04.2006

Inhalt • WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL

Tag für Tag wird in Wien genau so viel Brot vernichtet wie Graz verbraucht. Auf rund 350.000 Hektar vor allem in Lateinamerika werden Sojabohnen für die österreichische Viehwirtschaft angebaut, daneben hungert ein Viertel der einheimischen Bevölkerung. Jede Europäerin und jeder Europäer isst jährlich zehn Kilogramm künstlich bewässertes Treibhausgemüse aus Südspanien, wo deswegen die Wasserreserven knapp werden. Mit WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL hat sich Erwin Wagenhofer auf die Spur unserer Lebensmittel gemacht.

mehr Inhalt zu WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL

Crew • WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL

Regie: Erwin Wagenhofer
Verleih/Copyright: Delphi, Berlin

mehr Crew zu WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL

Kritik • WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL • 27. April 2006 • Die Tageszeitung

Einen Lehrfilm für Globalisierungsgegner sah Wilfried Hippen. "Den Filmemacher Erwin Wagenhofer scheint dagegen nur die Information zu interessieren, und so ist für ihn Stil kein Kriterium. Er haut seinem Publikum pausenlos Daten, Statements und Fakten um die Ohren und will in 96 Minuten erklären, was alles falsch läuft mit unserer Ernährung. So ist man schnell empört ... Aber keiner dieser Eindrücke geht wirklich tief, weil die Montage zu beliebig und die Bilder nicht eindrucksvoll genug sind. Viel zu oft zeigt Wagenhofer nur sprechende Köpfe, die sich über die Auswüchse der Globalisierung beklagen. Dazu kommen dann meist noch einzelne Kernsätze und Fakten, die in Schriftzügen auf der Leinwand auftauchen."

mehr Kritik zu WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,36427