Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DIE ZWEITE HÄLFTE DER NACHT

DIE ZWEITE HÄLFTE DER NACHT

Regie Davide Ferrario
Kinostart 16.03.2006

Kritiken • DIE ZWEITE HÄLFTE DER NACHT

16. März 2006 | DIE ZWEITE HÄLFTE DER NACHT • Kritik • Der Tagesspiegel

Wie in den Buster-Keaton-Stummfilmen verschlingen sich die Schicksale der Figuren, meint Marco Benedettelli. "Eine Dreiecksgeschichte – träumerisch, amüsant und voller Leben, vor allem aber eine Liebeserklärung an die Filmkunst. Sie ist die eigentliche Hauptdarstellerin ... Unter dem Gewölbe der Mole Antonelliana, wo Martino wie ein Eremit in seinem Zauberreich lebt, hat der Film seine stärksten Momente. Wenn Amanda ins Museum hineinplatzt, mitten in eine märchenhafte Szenerie, so wirkt dies wie ein Kurzschluss zwischen Wirklichkeit und Imagination, wie der Beginn eines romantischen Liebesfeuerwerks."

15. März 2006 | DIE ZWEITE HÄLFTE DER NACHT • Kritik • fluter.de

Kirsten Schulz mag die Geschichte. "Gedreht hat Ferrario seinen Low-Budget-Film tatsächlich im Turiner Filmmuseum Mole Antonelliana und das Gebäude wie die Ausstellungsarchitektur bilden nicht nur eine träumerische Kulisse für seine Liebesgeschichte, sondern auch den passenden Hintergrund für seine Wanderung durch eine Kinoepoche, in der die Bilder laufen lernten. Entstanden ist ein kleiner, sentimentaler, manchmal etwas geschwätziger Film über die Liebe, das Kino und das Geschichtenerzählen."

13. März 2006 | DIE ZWEITE HÄLFTE DER NACHT • Kritik • film-dienst 06/2006

In bestechend schönen HD-Bildern entfaltet der Regisseur laut Felicitas Kleiner ein Spiel um die Grenzen zwischen Traum und wirklichem Leben. "Sequenzen aus Stummfilmen, die direkt in die filmische Gegenwart übergehen oder diese komisch kommentieren, an den Stummfilm erinnernde Erzählmittel wie Kreisblenden sowie ausführliche Erläuterungen der Off-Stimme zur Mechanik des Erzählens machen stets bewusst, dass man es mit einer imaginierten Geschichte, mit einem Film zu tun hat - und erzählen gleichzeitig von der heilsamen Macht, die Filme, Geschichten, Träume haben können, wenn man nur wagt, ihnen auch im realen Leben Raum zu geben."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,43033