Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ODESSA ODESSA

ODESSA ODESSA

Regie Michale Boganim
Kinostart 09.03.2006

Kritiken • ODESSA ODESSA

09. März 2006 | ODESSA ODESSA • Kritik • Berliner Zeitung

Jan Brachmann sah einen Film mit großem Stilwillen. "Oft werden Ton und Bild voneinander getrennt, Fremdes überlagert sich und bildet so doch wieder ein Kontinuum. Die Kamera gleitet gern wie in Filmen von Alexander Sokurow: Alles schwebt, langsam und verträumt. Trotzdem bleibt der Blick sehr genau. ... Boganims Film bestätigt noch einmal, was Andrej Tarkowskij nach seinem Film NOSTALGHIA schrieb: Russen seien schlechte Emigranten, sie könnten sich nicht assimilieren. ODESSA ODESSA stellt das als unerklärliches Faktum dar. Ein alter Kommunist im israelischen Exil sagt: "Nostalgia! Das ist Nostalgia! Ich habe diese Stadt immer geliebt und werde sie immer lieben"."

11. Februar 2005 | ODESSA ODESSA • Kritik • Der Tagesspiegel

Silvia Hallensleben ist etwas enttäuscht: "Gebaute Lebenswelten spielen auch bei Michale Boganim eine große Rolle. Als die Regisseurin 2002 mit ihrem Kurzfilm DUST im Forum zu Gast war, wurde sie von mancher Seite für ihren zu retrospektiven Blick kritisiert: Im melancholischen Blick ihrer Kamerafahrten durch die verfallenen Straßen der Hafenstadt Odessa komme das neu erblühende heutige jüdische Leben in der Stadt nicht vor. Jetzt hat Boganim ihre Odessa-Impressionen um zwei Teile erweitert, die in durchaus lebendige jüdische Gegenwarten führen. Dennoch dürften die damaligen Kritiker auch an ODESSA ODESSA keine rechte Freude haben. Denn Boganim reist um die halbe Welt, nur um wieder in der Sehnsucht anzukommen."

Februar 2005 | ODESSA ODESSA • Kritik • berlinale.de

Datenblatt des Films.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,29357