Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SKY FIGHTERS

SKY FIGHTERS

Regie Gérard Pirès
Kinostart 23.02.2006

Kritiken • SKY FIGHTERS

23. Februar 2006 | SKY FIGHTERS • Kritik • Der Tagesspiegel

Einige Plotverrenkungen mußte der Regisseur laut Martin Schwickert vollführen, um möglichst viele halsbrecherische Flugsequenzen einzuflechten. "Die Verfolgungsjagden der tollkühnen Männer mit ihren fliegenden Kisten gehen deutlich über das Videospielniveau des Actionkinos hinaus. Das Drumherum allerdings ist von schmerzender Dümmlichkeit. Der vorhersehbare Verschwörungsplot sprengt die Grenzen der Logik mit Überschallgeschwindigkeit. Hauptdarsteller Benoît Magimel ertränkt seine Figur in Eitelkeit."

22. Februar 2006 | SKY FIGHTERS • Kritik • fluter.de

Laut Sascha Rettig bringt der Film genau das zusammen, was er erwartet hat: "markige Machomänner (manchmal auch mit weichem Kern), sexistisch präsentiertes, feminines Beiwerk in kurzen Röcken, das so gucken muss, als wäre es permanent zu Adhoc-Oralsex bereit, und natürlich – und über alles – die Action, die normalerweise unter Zuhilfenahme verschiedenster fahrbarer Untersätze die Leinwand beherrscht. ... Diese hoch beschleunigten Szenen sind dann auch tatsächlich atemberaubend, vor allem weil sie, anders als heutzutage üblich, nicht aus dem Computer stammen. Denn der Franzose Pirès setzt auf Realismus und Action-Handarbeit und wurde dabei vom französischen Verteidigungsministerium unterstützt. Trotzdem, und das unterscheidet SKY FIGHTERS von den meisten anderen solcher Genreexemplare, verfällt er nicht in patriotisches Gehabe."

22. Februar 2006 | SKY FIGHTERS • Kritik • br-online.de

Das Paket aus Action-Thriller, Kamikaze-Flügen, harten Männern mit weicher Seele und einer Prise Liebe ließ die französischen Kinokassen klingeln, weiß Margret Köhler. "Mag die Story auch mit der heißen Nadel gestrickt sein und Szenen, in denen sexy Pilotinnen, die ihre kaum zu bändigenden Kollegen auf dem Stützpunkt mit bebender Brust, lasziven Po-Gewackel und sonstigen einfachen Tricks um den Finger wickeln, nicht gerade von französischem Esprit und Eleganz zeugen - wenn Benoit Magimel und Clovis Cornillac mit High-Speed durch die Gegend donnern, wirtschaftliche und politische Intrigen immer neue Volten schlagen, Waffenschieber ihr Süppchen kochen und es am Ende zum Countdown am 14. Juli über den Champs Elysees kommt, sollten nicht nur technikbegeisterte Männer, sondern auch Frauen dieses Popcorn-Movie mit spektakulären Luftfahrt-Sequenzen genießen."

16. Februar 2006 | SKY FIGHTERS • Kritik • film-dienst 04/2006

Einen Actionfilm in bester Hollywood-Tradition sah Jörg Gerle. "Die Geschichte ist ebenso bemüht wie unwichtig, Hauptsache, die Helden können ihren Testosteron-Überschuss in Adrenalin umwandeln, heldenhaft die Welt retten und mit hübschen Frauen ins Bett hüpfen. Gleichzeitig ist dieser TOP GUN-Verschnitt angenehm anachronistisch, denn wo jenseits des Atlantiks inzwischen jeder Spezialeffekt im Computer entsteht, wird an der Seine noch auf Handarbeit gesetzt."

Februar 2006 | SKY FIGHTERS • Kritik • filmz.de

Infos, Links und Kommentare bei filmz.de.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,3676