Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER TIGER UND DER SCHNEE

DER TIGER UND DER SCHNEE
Regie Roberto Benigni
Kinostart 30.03.2006

Inhalt • DER TIGER UND DER SCHNEE

Rom im Jahr 2003, kurz vor dem Einmarsch amerikanischer Truppen in den Irak. Der Dichter und Universitätsdozent Attilo De Giovanni ist ein Bewohner des Elfenbeinturms. Nachts träumt er von Vittoria, der Frau, die er heiraten möchte. Doch im wahren Leben will die Frau seiner Träume nichts von ihm wissen. Vittoria ist ebenfalls schriftstellerisch tätig. Zurzeit arbeitet sie an einer Biografie des bekannten irakischen Dichters Fuad. Eines Tages erreicht Attilo ein Anruf aus Bagdad. Bei einem der ersten Bombenangriffe der Amerikaner und Briten ist Vittoria schwer verletzt worden; sie liegt im Sterben. Attilo zögert keine Sekunde...

mehr Inhalt zu DER TIGER UND DER SCHNEE

Crew • DER TIGER UND DER SCHNEE

Regie: Roberto Benigni
Darsteller: Nicoletta Braschi, Jean Reno, Roberto Benigni, Emilia Fox, Gianfranco Varetto ...
Verleih/Copyright: Concorde

mehr Crew zu DER TIGER UND DER SCHNEE

Kritik • DER TIGER UND DER SCHNEE • 30. März 2006 • film-dienst 07/2006

In vielen Teilen erinnert der Film Wolfgang M. Hamdorf an DAS LEBEN IST SCHÖN erinnert. "Der Krieg im Irak dient als opportuner Kontext einer kitschigen Liebesgeschichte, einer sentimentalen Komödie vor sensationalistischem Hintergrund. Dabei ist die narrative Struktur durchaus interessant: Benigni mischt die Handlungsebenen Gegenwart, Vergangenheit und Wunschvorstellungen, doch die Mischung misslingt. Mit DAS LEBEN IST SCHÖN stand er auf der richtigen Seite einer feinen Grenze zwischen Kitsch und Gefühlskino, doch nun hat er sich auf die falsche Seite verirrt – hektischer Optimismus im apokalyptischen Umfeld macht noch lange keine Poesie."

mehr Kritik zu DER TIGER UND DER SCHNEE

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,5378