Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ONE WAY BOOGIE WOOGIE / 27 YEARS LATER

ONE WAY BOOGIE WOOGIE / 27 YEARS LATER

Regie James Benning
Kinostart 13.08.2009

Kritiken • ONE WAY BOOGIE WOOGIE / 27 YEARS LATER

22. Juli 2009 | ONE WAY BOOGIE WOOGIE / 27 YEARS LATER • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Viel Witz und Spielgeist hat Felix von Boehm ausgemacht. "Das Geniale an Bennings Doppel-Film ist die auf diese Weise allmählich entstehende Erinnerungsmatrix. Indem die Bilder des späten Films wie von selbst die Bilder des frühen Films aufrufen, werden die einhundertundzwanzig Kinominuten für den Zuschauer zu einem Memoryspiel. Und so ist ONE WAY BOOGIE WOOGIE / 27 YEARS LATER weit mehr als die Analyse der Transformation eines amerikanischen Industriegebiets. Der Film ist ein Film über die Erinnerung selbst, indem er sie unmittelbar zu erzeugen versucht."

12. August 2009 | ONE WAY BOOGIE WOOGIE / 27 YEARS LATER • Kritik • Die Tageszeitung

Ekkehard Knörer empfiehlt, auf die Ton-Spur zu achten und "erneut sind viele der Einstellungen ganz fabelhaft komponiert: James Benning hat ein phänomenales Auge für Bewegungsverläufe, fürs horizontale und vertikale Verstreben der Stadtlandschaft, für das Ziehen von Rahmen und für das Widerspiel von Form und Aktion. Aber nicht nur der Raum wird streng und zugleich offen strukturiert, sondern auch die Zeit. Nicht nur geht es um ihr Vergehen im starr stehenden Bild und um die Rhythmisierung der Wahrnehmung des Betrachters."

11. August 2009 | ONE WAY BOOGIE WOOGIE / 27 YEARS LATER • Kritik • film-dienst 17/2009

Esther Buss ist angetan. "Die Farben sind kühl und klar, teilweise ist die rostige Patina der Gebäude durch glatte und neutrale Oberflächen ersetzt worden. Mauern und Sicherheitszäune bestimmen das Bild, die Schornsteine rauchen nicht mehr, und die amerikanische Flagge weht nun in verblichenen Farben ausgefranst und löchrig am Mast. Als Remake lässt sich 27 YEARS LATER kaum bezeichnen, geht es doch weniger um eine aktualisierte Bestandsaufnahme des Ortes oder um die Anpassung an eine zeitgenössische Bildsprache als vielmehr um das "Gespräch" zwischen den Filmen. Im Kopf versucht man, die neuen mit den alten Aufnahmen zur Deckung zu bringen. Die Tonspur ist dabei oft eine Erinnerungshilfe, sie bringt die verschwundenen Bilder wieder an die Oberfläche. Andere bleiben dagegen für immer verschwunden."

01. August 2009 | ONE WAY BOOGIE WOOGIE / 27 YEARS LATER • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film.

10. Februar 2006 | ONE WAY BOOGIE WOOGIE / 27 YEARS LATER • Kritik • Die Tageszeitung

Das Rezept des Films ist laut Dietmar Kammerer erstaunlich simpel: "Eine Spannung, die durch die Konfrontation von Off-Sound und Bild entsteht, entlädt sich bei Auflösung der Szene in Gelächter. Beim Anblick eines immensen Kieshügels hören wir das dieselschwangere Brummen eines nahenden Schwertransporters. Wie riesig mag er sein? Fehlanzeige - es spaziert bloß ein kleiner Junge durchs Bild, der einen Spielzeuglastwagen hinter sich herzieht. Jede Szene ist auf solch eine Pointe hin zugespitzt, und sei es nur, um eine erwartete Lösung zu unterlaufen. Umgekehrt kann der Sound auch täuschen - wir glauben, ein gewaltiger Schrotthaufen würde unaufhaltsam polternd näher kommen, aber es ist nur ein junger Kerl, der einen Stock an einem Metallzaun entlang klappern lässt."

10. Februar 2006 | ONE WAY BOOGIE WOOGIE / 27 YEARS LATER • Kritik • Junge Welt

So gesehen ist laut Grit Lemke Altern nicht schlecht. "Die Menschen sind älter geworden und arbeiten sich noch an den gleichen Themen ab – nur anders. Der einst gefesselt war, hält jetzt Hammer und Sichel in den Händen, der Mann mit Hund von gestern führt heute einen respektablen Gaul durchs Werk, vom einst lustig im Winde flatternden Union Jack blieb ein zerschlissener Lappen. Die alte Tonspur tut ein übriges – alles ist noch sinnloser, absurder, komischer und trauriger. Wie ein Vorschulkind vor einem Suchbild forscht man nach Unterschieden und merkt dabei, wie sich noch die banalsten Bilder ins Gedächtnis gegraben haben und wie wenig es all des Beiwerks bedurft hätte."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,38771