Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ATOS DOS HOMENS

ATOS DOS HOMENS

Regie Kiko Goifman
Kinostart 11.01.2007

Kritiken • ATOS DOS HOMENS

13. Januar 2007 | ATOS DOS HOMENS • Kritik • Die Tageszeitung

Laut Barbara Schweizerhof geht es den Filmemachern um "das nur schwer in Bilder zu fassende Dispositiv der Gewalt, das einem Blutbad vorausgeht. ... Die Protagonisten teilen sich immer deutlicher auf in den unversöhnlichen Gegensatz zwischen denjenigen, die die Tat rechtfertigen und denjenigen, die ein solches Unrecht bis heute nicht fassen können. Bis zum Ende sind manche Stimmen nur aus dem Off zu hören, aber längst braucht man als Zuschauer gar keine Bilder mehr, um sich die brutalen Traditionen vorzustellen, die das Massaker möglich machten."

02. Januar 2007 | ATOS DOS HOMENS • Kritik • film-dienst 01/2007

Ratlos ist die Dokumentation für Josef Lederle. "Denn das Denken in Unter- und Überordnungen scheint bis in die lausigste Hütte hinein tief im brasilianischen Bewusstsein verwurzelt zu sein. Goifmans sperriger, mitunter schwer zugänglicher Film erhellt gerade durch seine fragmentarische Struktur eine in ihren Gewaltritualen erstarrte Sozietät, die dringend der inneren Aussöhnung harrt. Denn auch über die politischen Implikationen des Massakers gibt sich der Film keinen Illusionen hin: Die Logik der Todesschwadrone, schon längst Teil des System, entfaltet als manifeste Größe eine umso größere Wirksamkeit."

18. Februar 2006 | ATOS DOS HOMENS • Kritik • Die Tageszeitung

Dietmar Kammerer hat sich von der alten Aufnahmetechnik überzeugen lassen. "Wunderschön ist das Licht des Films, auf der Berlinale hat man schon so viele Dokumentationen gesehen, die digital gedreht wurden, dass man beinahe vergessen hatte, welche warmen Farben Zelluloid zaubern kann. ... Die Sensation von ACTS OF MEN ist aber das Interview mit einem Mitglied solch eines Killerkommandos in Uniform. Der redet, wie man es von einem durchgeknallten Selbstgerechten erwartet: Wir beseitigen nur den Abschaum der Straße. Verstecken kann man sich vor dieser Stimme nicht - auch er spricht in die Helligkeit des Kinosaals, in dem man sich als Zuschauer plötzlich unangenehm sichtbar fühlt."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,27834