Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

AM RAND DER STäDTE

AM RAND DER STäDTE
Regie Aysun Bademsoy

Inhalt • AM RAND DER STäDTE

Zwischen den größeren türkischen Küstenstädten, am Rande der Durchfahrtsstraßen im Süden, sind in den letzten Jahren Siedlungen entstanden, deren Struktur und Aussehen für die Türkei völlig neu sind. Große Wohnblöcke sind kreisförmig um eine Art Park herumgebaut, in dem sich Swimmingpools, Begegnungsstätten, Restaurants und Bars befinden. Hier wohnen die sogenannten Deutschländer, zumeist Türken, die viele Jahre im Ausland, vor allem in der Bundesrepublik, gearbeitet haben. Jahrelang haben sie alles gespart, in kleinen Wohnungen gelebt, ihr Geld sicher angelegt, um jetzt ihren Lebensabend dort zu genießen. So richtig in die Türkei zurückgekehrt sind sie jedoch nicht zu viel liegt dazwischen. So sitzen sie auf ihren Balkonen und am Swimmingpool oder treffen sich am Abend im Restaurant. Sie bleiben unter sich, die Rückkehrer. (Berlinale-Katalog)

mehr Inhalt zu AM RAND DER STäDTE

Crew • AM RAND DER STäDTE

Regie: Aysun Bademsoy

mehr Crew zu AM RAND DER STäDTE

Kritik • AM RAND DER STäDTE • 09. Februar 2006 • Die Tageszeitung

Genau und unaufgeregt blickt die Regisseur, meint Cristina Nord. "Lässt man das Klischee von der mediterranen Lebenslust und dem gefühlskalten Norden einmal beiseite, so erzählt dieses Lied von einer unerträglichen Situation: Es ist unerträglich, in ein Land zu gehen, dessen Bewohner einen nicht als Menschen, sondern nur als Arbeitskraft sehen. Es ist unerträglich, 20, 30 Jahre in einem solchen Land zu verbringen, ohne hinterher für einen Besuch zurückkehren zu können. Bademsoys Film gelingt es, etwas wachzurufen, was sich aus der öffentlichen Debatte um Migration verabschiedet hat: Empathie."

mehr Kritik zu AM RAND DER STäDTE

Weitere Filme, die euch interessieren knnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,34259