Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WHY WE FIGHT

WHY WE FIGHT

Regie Eugene Jarecki

Kritiken • WHY WE FIGHT

24. Januar 2006 | WHY WE FIGHT • Kritik • Der Spiegel

Der preisgekrönte Dokumentarfilm könnte die politische Debatte in den USA neu entfachen, meint Sebastian Moll. Der Regisseur "versucht sich an einer deutlich komplexeren Argumentation als Michael Moore, einer, die mit den mooreschen Effekten nicht zu vermitteln ist. Anstatt sich die Bush-Administration persönlich zum Ziel zu nehmen, bemüht sich der New Yorker Nachwuchsregisseur, die Debatte auf ein abstraktes Niveau zu heben. Die fatale Eigendynamik der milliardenschweren amerikanischen Rüstungsindustrie darzustellen, die Mechanismen offen zu legen, mittels derer dieser Wirtschaftssektor seit 1945 immer wieder den ihr immanenten Drang zum Krieg durchzusetzen weiß, ist schwieriger, als Bush, Cheney oder Wolfowitz im besten Fall als Unsympathen und fahrlässige Dummköpfe, im schlimmsten Fall als gefährliche Kriegstreiber darzustellen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,34342