Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

12 TANGOS - ADIOS BUENOS AIRES

12 TANGOS - ADIOS BUENOS AIRES
Regie Arne Birkenstock
Kinostart 08.12.2005

Inhalt • 12 TANGOS - ADIOS BUENOS AIRES

In der "Catedral", einem 200 Jahre alten Kornspeicher in Buenos Aires, spielt ein argentinisches Tango-All-Star-Orchester 12 bekannte Tangos, während sich die Gäste des allwöchentlichen Tangoballs dazu im Kreise drehen. Im Mittelpunkt stehen der 71jährige Berufstänzer Roberto Tonet und die 20jährige Tänzerin Marcela Maiola. Tonet hat seine Rente während der Bankenkrise verloren, Marcela bereitet ihre Auswanderung nach Europa vor. Um sie herum tanzen weitere Menschen, denen der Film aus der "Catedral" ins wirkliche Leben folgt.

mehr Inhalt zu 12 TANGOS - ADIOS BUENOS AIRES

Crew • 12 TANGOS - ADIOS BUENOS AIRES

Regie: Arne Birkenstock
Verleih/Copyright: Kinostar

mehr Crew zu 12 TANGOS - ADIOS BUENOS AIRES

Kritik • 12 TANGOS - ADIOS BUENOS AIRES • 07. Dezember 2005 • fluter.de

Geglückt ist dem Dokumentarfilm laut Thomas Winkler die Abbildung des Privaten mit gesellschaftlicher Relevanz, das Zeigen von Zeitgeschichte mit dem kleinen Leben. "Die Kamera fährt über das Parkett, folgt den Füßen der Tänzer und Tänzerinnen, klebt förmlich an ihren Waden. Wie selbstverständlich wird die Faszination für diesen Tanz fassbar und welch tiefe Trauer zugleich in ihm liegt. In diesen Momenten, wenn die Tänzer übers Parkett fegen, scheint die Welt da draußen nicht wichtig, dabei ist es doch die weltwirtschaftliche Lage, die das Leben der Menschen dominiert, sie von ihren Lieben trennt und sie verzweifeln lässt. Davon berichten Roberto, Marcela und Yolanda, von ihrer Verzweiflung, von Zukunftsängsten und Ungerechtigkeiten, und von der Vergangenheit."

mehr Kritik zu 12 TANGOS - ADIOS BUENOS AIRES

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18739 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,33739