Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

KEANE

KEANE

Regie Lodge H. Kerrigan

Kritiken • KEANE

06. Dezember 2007 | KEANE • Kritik • critic.de

Der Regisseur lässt die mentale Verfassung seiner Hauptfigur den Rhythmus des Films diktieren, stellt Katharina Stumm fest. "Die Handkamera ist Keanes ständiger Begleiter, jagt ihm unablässig hinterher und reproduziert seine Rastlosigkeit, gibt aber niemals vor, in den Kopf, den nahezu jede Einstellung anvisiert, eindringen zu können. Fanden die Bewusstseinsstörungen des Protagonisten aus CLEAN, SHAVEN noch auf der Bild- und Tonebene ihre Entsprechung, so dass sich der Zuschauer geradewegs im Innern der gepeinigten Psyche wieder fand, bleibt man hier außen vor. Dementsprechend übernimmt die Kamera in Keane so gut wie nie eine subjektive Perspektive."

29. März 2007 | KEANE • Kritik • Die Tageszeitung

Lodge Kerrigan beeindruckt mit KEANE, weil er das Durchdrehen seines Helden nicht pathologisiert, meint die TAZ. "Es geht dabei keineswegs - à la Dogma - um die künstliche Illusion eines Dokumentarismus, sondern um den so absichts- wie kunstvoll restringierten Code einer Filmsprache, die Aussagesatz an Aussagesatz reiht und sich einem auf Fragen, Erklärungen und komplizierte Wendungen der Geschichte verzichtenden Beobachtungs- und Bewegungsgesetz unterstellt. Alle Szenen, alle Bewegungen sind dabei genauestens geprobt, aufs Detail berechnet - der Schein des Spontanen und Improvisierten stellt sich nur auf dem Umweg über penible Vorbereitung ein."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,28742