Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MONTE KLAMOTTE

MONTE KLAMOTTE

Regie Gerd Conradt

Kritiken • MONTE KLAMOTTE

08. Dezember 2005 | MONTE KLAMOTTE • Kritik • Berliner Zeitung

Für Birgitt Eltzel sah die ganze Sache albern aus. "Palast der Republik, Flughafen Tempelhof, das Marzahner Orwohaus und Bankenskandal - unbekannt sind Conradts Stationen nicht. Die schönsten Momente des Films sind deshalb jene, in denen er versucht, die Berliner Misere begreiflich zu machen: Aus einer Torte wird ein Stück herausgeschnitten ("die Zinsen"). Oder die Berechnung der Strecke, die 60 Milliarden Ein-Euro-Stücke ergeben würden - etwa 60 000 Kilometer, die Erde würde locker umrundet. Conradt hasst Prunk und Verschwendung. Das wird in seinem Film deutlich. Dass er aus Sparsamkeit selber seine Socken stopft, statt sie gleich wegzuschmeißen, hat er in "Monte Klamotte" nicht erzählt."

08. November 2005 | MONTE KLAMOTTE • Kritik • Der Tagesspiegel

Lars von Törne sah einen persönlichen, assoziativen Kunstfilm mit dokumentarischen Elementen. "Wie er sich zur Hauptfigur der eigenen Dokumentation macht und stellvertretend für den Zuschauer auch vor naiven oder abseitigen Fragen nicht zurückschreckt, erinnert Conradt ein wenig an seinen US-Kollegen Michael Moore. Auch die ungebremste Lust am Assoziieren und Kombinieren scheinbar nicht zusammengehörender Themen und Thesen erinnert an Werke wie BOWLING FOR COLUMBINE. ... Nach knapp 90 Filmminuten hat man zwar viele hübsche Gedankenspiele und Bilder zum Themenkreis Berg-Schulden-Berlin gesehen. Eine klare Analyse, wie Berlins Misere entstanden ist, und vor allem, wie sie zu lösen wäre, bietet Conradt aber nicht."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,32117