Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DAS LEBEN, DAS ICH IMMER WOLLTE

DAS LEBEN, DAS ICH IMMER WOLLTE

Regie Giuseppe Piccioni
Kinostart 26.10.2006

Kritiken • DAS LEBEN, DAS ICH IMMER WOLLTE

26. Oktober 2006 | DAS LEBEN, DAS ICH IMMER WOLLTE • Kritik • film-dienst 22/2006

Was in Piccionis unspektakulärem Drama zunächst als interessante Charakterstudie funktioniert, wird mit Fortdauer der Handlung allerdings zum Problem, schreibt Jürgen Belko. "Durch die ständige dialogische wie szenische 'Dopplung' der beiden Filmebenen beginnt man angesichts einer Länge von 131 Minuten auf ein baldiges Happy End zu hoffen. Schade, dass es Piccioni nicht besser gelungen ist, seine Erzählung in ein adäquateres atmosphärisches Umfeld einzubetten ... Und doch ist DAS LEBEN, DAS ICH IMMER WOLLTE insgesamt eine wunderschöne filmische Lektion über das Leben, die Liebe und die inneren Niederungen zweier von Unsicherheit geprägter Charaktere, wenngleich sie bisweilen auch den Blick aufs Wesentliche verstellt."

26. Oktober 2006 | DAS LEBEN, DAS ICH IMMER WOLLTE • Kritik • epd-film 11/2006

Heike Kühn lobt die darstellerische Leistung. "Sie zeigen Sinnlichkeit als professionellen Akt, der auf die Befindlichkeit der Schauspieler keine Rücksicht nimmt, suggerieren private Verletztheit, wo es doch nur Rollen-Persönlichkeit gibt, und lassen dies in einer späten, angedeuteten Versöhnung von Laura und Stefano wieder vergessen. DAS LEBEN, DAS ICH IMMER WOLLTE ist ein Versuchslabor, die Liebe der Moderne ein wagemutiges Experiment zur Teilchenbestimmung unsichtbarer Kränkungen. Die Schauspieler, die diese Reflexionen verkörpern, bringen das Kunststück der Natürlichkeit zustande. Man könnte auch sagen, Das Leben, das ich immer wollte ist eine wunderbare Liebesgeschichte."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,34696