Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SPIELE LEBEN

SPIELE LEBEN

Regie Antonin Swoboda

Kritiken • SPIELE LEBEN

07. April 2006 | SPIELE LEBEN • Kritik • Neue Züricher Zeitung

Daniele Muscionico ist begeistert. "Dem österreichischen Regisseur Antonin Svoboda ist mit der charmant kraftmeierischen, ruppigen und schmutzigen Schilderung aus den Randzonen Wiens eine Milieustudie in bester Art des Landes geglückt. Unter Berücksichtigung jedweder Gemeinheit zeigt er das verheerte Liebespaar im Rausch der Hormone und des Geldes, am Roulett-Tisch, in verdunkelten Hinterzimmern oder im gemeinsamen Hotelbett - und lässt es dann mit sichtbarer Lust immer wieder auf den Boden der Realitäten krachen. Sein Knockout wäre nicht halb so hinreissend, wenn er nicht von zwei Schauspielerpersönlichkeiten dargestellt würde, die in einer Doppel-Performance brillieren."

01. November 2005 | SPIELE LEBEN • Kritik • Der Spiegel

Dies war der Lieblingsfilm von Wolfgang Höbel auf den Hofer Filmtagen. "Wie die [Hauptfiguren] nun im Hotelbett übereinander herfallen, wie sie sich der Sucht nach dem Hauptgewinn im Leben hingeben, das hat die gleiche unheilbringende, grandiose Konsequenz, die Jean Paul Belmondo einst in AUßER ATEM vorführte. Die mitreißende Kraft, aber auch der ruppige Charme, mit denen Swoboda diese Story als große Verzweiflungsarie und grotesk zufälliges Schicksalsdrama inszeniert - das allein, liebe Hof-Skeptiker, war in diesem Jahr die Reise ins Frankenland schon wert."

01. November 2005 | SPIELE LEBEN • Kritik • Die Tageszeitung

Die sonst üblichen Höhen und Tiefen des Suchtfilmdramas lässt der Regisseur einfach weg, schreibt Barbara Schweizerhof. "Für seinen Kurt ist das Spiel eine so vollkommen in Fleisch und Blut übergegangene Lebenshaltung ist, dass es kein Außerhalb, kein Nichtspiel mehr gibt - auch das Aufhören wäre nur eine Variante des Spiels. Dem Regisseur gelingt das seltene Kunststück, das Interesse an dieser Figur immer noch zu steigern, je mehr man über sie erfährt. Die möglichen Enden einer solchen Geschichte meint man zu kennen - entweder versöhnlich oder tragisch. Svoboda aber bleibt konsequent und entscheidet sich fürs Würfeln."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,307