Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MONTE GRANDE - WAS IST LEBEN?

MONTE GRANDE - WAS IST LEBEN?

Regie Franz Reichle
Kinostart 29.09.2005

Kritiken • MONTE GRANDE - WAS IST LEBEN?

29. September 2005 | MONTE GRANDE - WAS IST LEBEN? • Kritik • film-dienst 20/2005

Hans Messias empfiehlt, um den Film halbwegs zu verstehen, sich zurückzulehnen und tief durchzuatmen. "Für den einfachen Kinogänger ohne entsprechende Vorkenntnisse stellt der Film des Züricher Professors Reichle, der bereits 1997 mit seinem Film DAS WISSEN VOM HEILEN tibetanische Medizin und buddhistische Philosophie vorstellte und mit Grenzbereichen konfrontierte, einen recht steinigen Weg dar. Trotz der im Entstehungsprozess immer wieder augenfälligen Teigtaschen ist MONTE GRANDE alles andere als eine leicht verdauliche Dokumentation, die die Trennung zwischen Wissenschaft und Kunst zwar als aufgehoben behauptet, den Beweis dafür aber schuldig bleibt: ein filmisches Proseminar für Grenzwissenschaftler."

28. September 2005 | MONTE GRANDE - WAS IST LEBEN? • Kritik • fluter.de

Als beeindruckendes Porträt eines charismatischen Forschers bezeichnet Ula Brunner die Dokumentation. "MONTE GRANDE - WAS IST LEBEN? nimmt uns mit in ein Universum, in dem nicht nur letzte Fragen nach Leben und Tod, sondern auch die gewaltige Schönheit der chilenischen Anden und die Herstellung schlichter Empanadas ihren Platz finden. Es ist kein einfacher Film. Aber so spannend, dass man weder Biologe noch Buddhist sein muss, um sich für diesen Brain-Jazz begeistern zu können."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,2929