Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT

ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT
Regie Tamara Milosevic
Kinostart 16.03.2006

Inhalt • ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT

Im Sommer 2002 kam es in dem brandenburgischen Dorf Potzlow zu einem Mordfall, der die Öffentlichkeit schockierte. Drei Jugendliche im Alter von 17 bis 23 Jahren misshandelten den 16-jährigen Marinus über mehrere Stunden in einem Schweinestall, bevor sie ihn brutal erschlugen. Vier Monate später prahlte einer der Täter mit der Tat. Da ihm niemand Glauben schenkte, führte er zwei Jugendliche aus dem Dorf zu dem Ort, an dem er die Leiche vergraben hatte. Dieser Mord rückte das kleine Potzlow in der Uckermark für kurze Zeit ins mediale Rampenlicht. Der Film taucht ein in den Alltag von Matthias, der die Leiche seines besten Freundes fand.

mehr Inhalt zu ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT

Crew • ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT

Regie: Tamara Milosevic
Verleih/Copyright: Salzgeber

mehr Crew zu ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT

Kritik • ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT • 15. März 2006 • fluter.de

Was die Regisseurin beobachtet, ist für Martin Maaß beklemmend. "ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT ist ein Dokument der Depression in Deutschland, die viele Ausdrucksformen findet: Alkoholismus, Orientierungslosigkeit, Selbstaufgabe, Traumatisierung, Gefühlsabstumpfung. Der Film zeigt Menschen, die allein gelassen sind, ob sie jung sind oder alt, klug oder weniger klug, eher fähig, mit den neuen Verhältnissen umzugehen, oder nicht. Er zeigt, wie verbreitet und akzeptiert es ist, Schwächere zu quälen, sogar bei den Opfern. Für das, was diese Menschen bräuchten, ist einfach niemals Geld da und keine Zeit."

mehr Kritik zu ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,34063