Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WORKINGMAN'S DEATH

WORKINGMAN'S DEATH
Regie Michael Glawogger
Kinostart 18.05.2006

Inhalt • WORKINGMAN'S DEATH

Verschwindet körperliche Schwerstarbeit, oder wird sie nur unsichtbar?
Wo ist sie im 21. Jahrhundert noch zu finden? WORKINGMAN'S DEATH folgt den Spuren von Helden in die illegalen Minen der Ukraine, spürt Geister unter den Schwefelarbeitern in Indonesien auf, begegnet Löwen in einem Schlachthof in Nigeria, bewegt sich unter Brüdern, die ein riesiges Tankschiff in Pakistan zerschneiden, und hofft mit chinesischen Stahlarbeitern auf eine glorreiche Zukunft. Die Zukunft ist aber mittlerweile in Deutschland angekommen, wo eine ehemals wichtige Hochofenanlage in einen Freizeitpark verwandelt wurde.

mehr Inhalt zu WORKINGMAN'S DEATH

Crew • WORKINGMAN'S DEATH

Regie: Michael Glawogger

mehr Crew zu WORKINGMAN'S DEATH

Kritik • WORKINGMAN'S DEATH • 10. Oktober 2005 • Berliner Zeitung

Anke Westphal beschreibt den Film wie folgt: "In WORKINGMAN'S DEATH begegnet er Menschen, die unter teils vorindustriellen Bedingungen schuften: Männer und Frauen, die im Ural in still gelegte Schächte kriechen, wie zur Zarenzeit, und mit dem Hammer Kohle abbauen, um nicht zu verhungern. Von den Arbeitern, die in Indonesien Schwefel vom Vulkan picken, wird keiner alt. Pakistani zerlegen ausgemusterte Tanker; Nigerianer müssen knietief im Unrat Vieh schlachten; Chinesen verglühen fast vor Hochöfen. In der dritten Welt kämpft ein Proletariat ums Überleben, wie es bei Marx und Engels beschrieben ist."

mehr Kritik zu WORKINGMAN'S DEATH

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,37191