Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

LIEBE LIEBER INDISCH

LIEBE LIEBER INDISCH

Regie Gurinder Chadha
Kinostart 18.08.2005

Kritiken • LIEBE LIEBER INDISCH

18. August 2005 | LIEBE LIEBER INDISCH • Kritik • Berliner Zeitung

Als harmloses Vergnügen schätzt Philipp Bühler diesen Film ein. Die Handlung "dient ohnehin nur dem gerechten Zweck, jederzeit in farbenfrohe Gesangs- und Tanznummern ausbrechen zu dürfen. Es sind eher leichte Stücke, die zwischen indischen und westlichen Klängen irgendwie die Mitte finden. Bollywood-Pathos würde auch kaum zur Story passen."

18. August 2005 | LIEBE LIEBER INDISCH • Kritik • Frankfurter Rundschau

"LIEBE LIEBER INDISCH versucht sich an einer Kreuzung aus Bollywood- und Hollywood-Elementen, was sich nicht unbedingt als Fortschritt erweist. ... Doch die schwierige Paarung von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen verliert sich allzu oft in harmlosen Tanz- und Gesangseinlagen. Wie "Stolz und Vorurteil" in der modernen Welt funktionieren und wie man damit umgehen kann, das geht als Thema etwas unter neben dem farbenfrohen Bollywood-Geschwofe, das man inzwischen zu Genüge kennt."

18. August 2005 | LIEBE LIEBER INDISCH • Kritik • Der Tagesspiegel

Sebastian Handke lobt diese romantische Komödie, "die den culture clash ins Globale hebt und dabei die Filmwelten Hollywoods und Indiens einander anzunähern sucht. Chadha zügelt dabei die ausgelassene Inszenierungslust des indischen Kinos, verwandelte die britische Vorlage aber doch in einen Bollywood-Stoff, indem sie das Zwecklose zur Hauptsache erhebt: Eine vorhersehbare Handlung wird angereichert mit komödiantischen Einlagen, plötzlich eingeworfen Handlungshindernissen, Kehrtwenden, Missverständnissen, Stilbrüchen und vor allem: Gesang und Tanz. LIEBE LIEBER INDISCH dringt niemals in die Tiefen seiner Thematik ein, ist aber höchst unterhaltsam - bunt, prachtvoll, schwelgerisch und manchmal sehr komisch."

17. August 2005 | LIEBE LIEBER INDISCH • Kritik • fluter.de

Für Andreas Busche ist die Film-Idee vom Reißbrett. "LIEBE LIEBER INDISCH ist nicht viel mehr als ein Kostümfilm mit anderen Mitteln. Prächtiges Set-Design, ein paar flotte Tanznummern, unter anderem mit Ashanti, und einige romantische Verwicklungen, worauf sich Austens Beitrag reduziert: Chadhas Film ist eine routinierte Bollywood-Hommage - nur viel kürzer."

August 2005 | LIEBE LIEBER INDISCH • Kritik • film-dienst 16/2005

Die Drehbuchautorin und Regisseurin Gurinder Chadha geizt nicht mit Meinungsverschiedenheiten, Missverständnissen und verschlagenen Antagonisten, die dem Glück der Liebenden im Wege stehen, schreibt Stefan Volk. "LIEBE LIEBER INDISCH ist eine harmlose Liebeskomödie voller farbenfroher Gesangseinlagen, mit harmonischem Ausklang und märchenhaft schönen Botschaften. Die eher plakativen Aufrufe zu Toleranz und Gleichberechtigung werden augenzwinkernd präsentiert: Kein Film zum Grübeln, sondern zum Wohlfühlen und sich satt Sehen. Eine liebenswerte Multikulti-Komödie, deren etwas verunglückter deutscher Titel den Vorteil hat, dass man sich - anders als beim Original - nicht unweigerlich zu Vergleichen mit Jane Austens literarischem und feministischem Meilenstein veranlasst fühlt."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,38946