Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

BOMBÓN - EINE GESCHICHTE AUS PATAGONIEN

BOMBÓN - EINE GESCHICHTE AUS PATAGONIEN

Regie Carlos Sorin
Kinostart 04.08.2005

Kritiken • BOMBÓN - EINE GESCHICHTE AUS PATAGONIEN

05. August 2005 | BOMBÓN - EINE GESCHICHTE AUS PATAGONIEN • Kritik • Die Tageszeitung

Der zuversichtliche Film hat Dietrich Kuhlbrodt auf wunderbar altmodische Weise das Herz erwärmt. "Der ästhetische Aufwand des Films ist minimal. Er dient den zwei Protagonisten, und das sind einfache Menschen beziehungsweise Tiere, man kommt gar nicht auf die Idee, den passenden Oberbegriff zu suchen. Die weiße Dogge ebenso wie der Ex-Tankstellenwärter sind imponierende Charaktere, das ist das Gemeinsame. Und wie selbstverständlich glückt ihnen, was nie glückt. ... Den Film wahrzunehmen, macht unmittelbar Spaß. Es lebe die unverstellte Rezeption! Die Wortbotschaften sind bloßer Kontrast."

04. August 2005 | BOMBÓN - EINE GESCHICHTE AUS PATAGONIEN • Kritik • Berliner Zeitung

Wieder hat diese winzige Geschichte des Regisseurs über Menschen, die man oft "klein" nennt Jan Brachmann überzeugt. "Der Kameramann Hugo Colace muss seiner Arbeit beim Drehen eine kunstvolle Unauffälligkeit gegeben haben. Die Menschen bewegen sich, als wäre er nicht da. Dokumentarisch wirkt bereits die erste Szene, als Villegas ein paar Bauarbeitern selbstgefertigte Messer verkaufen will. Die Kamera folgt den Händen und Gesichtern mit unruhigem Forscherblick, aber die Gesichter wenden sich nicht an die Kamera - sie erfasst hier etwas, das nicht für sie bestimmt und nicht für sie gemacht ist. Das Gesicht von Juan Villegas bleibt auch den ganzen Film über von einer freundlich verschlossenen Güte. Man sieht die Dünnhäutigkeit dieses wortkargen Menschen, ohne dass er sie zeigt. Darin liegt das Rätsel des Gelingens von BOMBóN."

04. August 2005 | BOMBÓN - EINE GESCHICHTE AUS PATAGONIEN • Kritik • Der Tagesspiegel

Der Hauptdarsteller hat ein wunderbares Gesicht, schreibt Hans-Jörg Rother. "Schade, dass die Musik jedes Gefühl breit ausmalt, als traue die Regie dem großartigen Kameramann Hugo Colace nicht genug zu. Seine Kompositionen, die die flache Landschaft Patagoniens in die Geschichte einbeziehen, bleiben nicht weniger lang im Gedächtnis als das Lächeln von Villegas. Die Figuren stehen förmlich dem Nichts gegenüber: Halt findet darin nur, wer noch Hoffnung in sich trägt."

04. August 2005 | BOMBÓN - EINE GESCHICHTE AUS PATAGONIEN • Kritik • Frankfurter Rundschau

Ein wunderbares Glücks-Spiel ist dem Regsseur laut Heike Kühn gelungen. "Einfühlsam, nicht sentimental, gesellschaftskritisch, ohne ideologische Vereinfachungen, schickt Sorin Herr und Hund als Wünschelrutengänger durch die Provinz, immer auf der Suche nach der Quelle eines bescheidenen Wohlstands. Doch selbst wenn sich für Juan eine Perspektive auftut, als Wachmann eingestellt zu werden, gibt es immer noch den Menschen, den er aus dem Job verdrängt. Der Film setzt eben nicht alles daran, seinen Helden sozial abzusichern, sondern zeigt einen Verdrängungswettbewerb, bei dem es nach dem Verlierer immer noch den absoluten Verlierer gibt."

August 2005 | BOMBÓN - EINE GESCHICHTE AUS PATAGONIEN • Kritik • film-dienst 16/2005

Für Wolfgang M. Hamdorf ist dies "ein leiser Film über einen unscheinbaren, aber beeindruckenden Menschen in einer seltsam unendlichen Landschaft. Juan Villegas fesselt mit einem Gesichtsausdruck, der von Melancholie und Liebe zum Leben beherrscht wird, eine Figur, die immer hilfsbereit bleibt, immer freundlich, nie verbittert. In dieser warmen Menschlichkeit, die einfach vom Bild her überzeugt, auch wenn die grenzenlose Duldsamkeit vom Verstand her eigentlich nicht überzeugen kann, liegt das Geheimnis des Films. ... BOMBóN ist eine zutiefst menschliche Geschichte aus unscheinbaren Dörfern am Ende der Welt, von Landstraßen, die durch einsame, karge Landschaften führen, von einfachen Leuten erzählt."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,29777