Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

QUE SERA?

QUE SERA?
Regie Dieter Fahrer
Kinostart 26.05.2005

Inhalt • QUE SERA?

Auf den ersten Blick scheint alles aufzugehen: Eine Kindertagesstätte und ein Altersheim unter einem Dach - in der Schönegg in Bern ist eine Utopie Alltag geworden. Diese Menschen haben Zeit, viel Zeit, auch füreinander. Auf den zweiten Blick spürt man das Ringen um Würde. Dies macht die filmische Begegnung mit diesen ausgegrenzten Menschen so berührend - erst recht dort, wo alles Bemühen scheitert und gesellschaftliche Ohnmacht zum Vorschein kommt. Es bleibt die Frage nach dem Wert des Lebens, dem Wert eines Kinderlachens oder alter Hände, müde wie ein Herbstblatt. Das Zusammenleben von alt und jung in der Schönegg ist nicht bloß ein sozialpolitisches Experiment: in Que sera? wird es zur poetischen Metapher für Tod und Wiedergeburt.

mehr Inhalt zu QUE SERA?

Crew • QUE SERA?

Regie: Dieter Fahrer

mehr Crew zu QUE SERA?

Kritik • QUE SERA? • 24. Mai 2005 • Berliner Zeitung

Christian Esch hat das Kino nicht hoffnungsvoll verlassen. "Altwerden ist eine schwierige Aufgabe, das war früher schon so und ist es heute, in Zeiten ausgelagerter professionalisierter Pflege, auch. Die Kinderkrippe im Haus kann daran nichts ändern, und wenn Fahrer das Zusammensein von Kindern und Alten gar nicht in den Mittelpunkt des Filmes stellt, dann entspricht das der Perspektive der Alten, für die er sich interessiert. Auch seine Kamera hat sich ganz dem ruhigen Rhythmus des Altersheims angepasst. Sie verharrt so lange am Fleck und beobachtet, bis eine langsame Bewegung sich vollendet hat ... Fahrer hat das alles mit der Einfühlsamkeit und dem Schuss von Aufdringlichkeit festgehalten, die der gute Dokumentarfilmer braucht, und zugleich mit Respekt und viel Sinn für Komik."

mehr Kritik zu QUE SERA?

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,3642