Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

BASTA. ROTWEIN ODER TOTSEIN

BASTA. ROTWEIN ODER TOTSEIN

Regie Pepe Danquart
Kinostart 28.04.2005

Kritiken • BASTA. ROTWEIN ODER TOTSEIN

28. April 2005 | BASTA. ROTWEIN ODER TOTSEIN • Kritik • Frankfurter Rundschau

"Es köchelt so allerlei in diesem beachtlich besetzten Film. Star-Koch Vincent Klink stellte die Gerichte zusammen, die auf der Leinwand auftauchen, und wird für die Speisekarte mit einem kleinen Auftritt belohnt. Ob dies alles dem Publikum schmeckt, bleibt abzuwarten. Denn die Komödie spart nicht mit unappetitlichen Gewaltszenen."

28. April 2005 | BASTA. ROTWEIN ODER TOTSEIN • Kritik • Neues Deutschland

Für Gunnar Decker ist BASTA. ROTWEIN ODER TOTSEIN "wie ein Drogentrip. Bizarr ist gar kein Ausdruck, der Titel eine glatte Untertreibung. Das Resultat ist Trash mit gelegentlich poetischen Momenten, etwa wenn Henry Hübchen als Oberganove Oskar kocht. Ein Gourmet durch und durch. So wie er unter Schärfung aller Sinne die Suppe umrührt, hat das etwas von Elegie – inmitten eines Films, den, das muss man so nüchtern konstatieren, Danquart voll gegen die Wand fährt. Dass er gar nicht erst versucht zu bremsen oder auszuweichen, sieht man mit einer Mischung von Schauder und Respekt. Wenn schon Crash, dann richtig."

27. April 2005 | BASTA. ROTWEIN ODER TOTSEIN • Kritik • br-online.de

Kirsten Liese bringt es auf den Punkt: BASTA. ROTWEIN ODER TOTSEIN ist ein starbesetzter, simpler Ballerfilm. "Aber, um es gleich zu sagen, man verlässt das Kino ernüchtert, herausgekommen ist nur ein actionreicher, oberflächlicher Knallerballer-Film. Die Schauspieler wohl bemerkt trifft daran keine Schuld. Sie sind schlichtweg schon durch das allzu simple Drehbuch (Chris Kraus) unterfordert, allen voran der sonst so grandiose Henry Hübchen, dem weder die armseligen, hölzernen Dialoge noch die Regie Raum geben, Witz zu versprühen wie zuletzt in ALLES AUF ZUCKER."

April 2005 | BASTA. ROTWEIN ODER TOTSEIN • Kritik • filmz.de

Infos, Links und Kommentare bei filmz.de.

April 2005 | BASTA. ROTWEIN ODER TOTSEIN • Kritik • film-dienst 09/2005

Das Bedürfnis nach ästhetischer Raffinesse hat Michael Kohler entdeckt, aber der Film "entkommt er zu keinem Zeitpunkt seiner eher schnöden Herkunft. Da kann Danquart in seinem Ganovenstück noch so sehr auf den Wiener Lokalkolorit und deutsche Charakterdarsteller setzen, bei ihm klingt der Schmäh immer nur nach mittlerem Serienrealismus und das Rotwelsch nach schlecht übersetztem Slang. ... Henry Hübchen hat man schon als charmanteres Schlitzohr gesehen, Moritz Bleibtreu versucht sich einmal mehr als tumber Tor mit Pistole in der Hand, und Corinna Harfouchs Polizeipsychologin, die alle Probleme mit Atemübungen beheben will und sich nach einer unfreiwilligen Foltersitzung mit Paulus Mankers Leo zur Megäre wandelt, ist nur zum Davonlaufen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,38078